Hengstenberg-Areal in Esslingen Neue Weststadt: Drei Gebäude sind verkauft

Von  

Die Esslinger Wohnbau hat das erste Ensemble Im Hengstenberg-Areal veräußert. Sie verkauft der Hamburg Trust zwei Bürogebäude und ein Studentenwohnheim für mehr als 20 Millionen Euro.

Die Vermarktung auf dem Esslinger Hengstenberg-Areal schreitet voran. Foto: Horst Rudel/Archiv
Die Vermarktung auf dem Esslinger Hengstenberg-Areal schreitet voran. Foto: Horst Rudel/Archiv

Esslingen - Die Vermarktung des Esslinger Hengstenberg-Areals schreitet voran. Das Unternehmen Hamburg Trust und der Investor Universal-Investment haben jetzt drei dort befindliche Gebäude für mehr als 20 Millionen Euro von der Esslinger Wohnungsbau (EWB) gekauft. Das vermelden die zu 50 Prozent der Stadt Esslingen gehörende EWB und Hamburg Trust in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Bei dem Ensemble auf einem der drei Baufelder des Hengstenberg-Areals handelt es sich um zwei Bürogebäude mit insgesamt rund 4400 Quadratmetern Nutzfläche sowie um ein Studentenwohnheim mit 86 Wohnplätzen und 45 Appartements. Letzteres ist langfristig an das Studierendenwerk Stuttgart vermietet.

Langwierige Verkaufsabwicklung

Das Kaufinteresse von Hamburg Trust sei recht schnell geweckt gewesen, berichtet der EWB-Geschäftsführer Hagen Schröter auf Nachfrage. „Aber der Prozess der Verkaufsabwicklung war langwierig“, räumt er ein. Geschäfte in solchen Größenordnungen zählten nicht zur Kernkompetenz der EWB, diese konzentriere sich eigentlich „auf das Thema Wohnen“. Doch nun sei Esslingen auch in Hamburg ein Begriff, fügt Schröter scherzhaft an. Bei einem „so gut geschnittenen Objekt, das zudem gut vermarktet ist“, greife auch ein Unternehmen wie Hamburg Trust gerne zu. Laut der Mitteilung haben die Käufer das Ensemble für ein deutsches Versorgungswerk erworben. Die Hamburg Trust ist ein bankenunabhängiges, mittelständisches Unternehmen, das nach eigenen Angaben Immobilien im Wert von rund 1,1 Milliarden Euro betreut.

Das rund zwölf Hektar große Quartier „Neue Weststadt“ befindet sich auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs und dem einstigen Firmengelände des Esslinger Traditionsunternehmens Hengstenberg. Auf diesem entsteht ein neues Stadtviertel mit Einrichtungen für die Nahversorgung, Gesundheit und Bildung sowie mit Gastronomie und Dienstleistern. Auch der neue Campus der Hochschule Esslingen entsteht in der Neuen Weststadt.

Projektentwicklung abgeschlossen

Projektentwickler und Verkäufer der Immobilien und Grundstücke ist die EWB, die zur Hälfte der Stadt Esslingen und zur Hälfte der Esslinger Wirtschaft – darunter Unternehmen wie Daimler, die Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen, EnBW, Eberspächer, Index, Citizen, Hengstenberg oder Festo gehört. Die EWB ist eigenen Angaben zufolge mit 3100 Wohnungen, Appartements und Gewerbeeinheiten das größte öffentliche Wohnbauunternehmen in der Stadt Esslingen. Zudem tritt die Gesellschaft als Projektentwickler und Bauträger auf – sowohl für eigene Mietwohnungen als auch für Eigentumswohnungen, Reihenhäuser und Gewerbeflächen. Hagen Schröter berichtet, die gewerbliche Projektentwicklung auf dem Hengstenberg-Areal mit rund zwei Hektar sei abgeschlossen. Nun werde sich die EWB nach der Veräußerung der dortigen Gewerbeobjekte künftig wieder ihrem Kerngeschäft widmen.