Herbstfest in Stuttgart-Zuffenhausen Buntes Halloween-Treiben auf der Einkaufsmeile

Von Martin Braun 

Feuerspucken, Foodtrucks und Kinderschminken – am Samstag wurde die Unterländer Straße zur Einkaufs- und Erlebnismeile. Nach den Querelen um verkaufsoffene Sonntage hat die Aktionsgemeinschaft Einkaufsziel Zuffenhausen ihr Herbstfest in diesem Jahr auf einen Samstag verlegt.

Kinder konnten sich beim Herbstfest der Aktionsgemeinschaft Einkaufsziel Zuffenhausen auf der Unterländer Straße auch als Feuerspucker versuchen. Foto: Martin Braun 11 Bilder
Kinder konnten sich beim Herbstfest der Aktionsgemeinschaft Einkaufsziel Zuffenhausen auf der Unterländer Straße auch als Feuerspucker versuchen. Foto: Martin Braun

Zuffenhausen - Nach den Querelen um die verkaufsoffenen Sonntage im Land haben die Verantwortlichen der Aktionsgemeinschaft Einkaufsziel Zuffenhausen (EZZ) ihr Halloween-Treiben kurzerhand auf einen Samstag verlegt. Teilweise hätten Künstler und Aussteller, die für Sonntag gebucht waren, daraufhin absagen müssen, berichtet Andrea Finkel, Vorstand des EZZ.

Dennoch war am vergangenen Samstag einiges los auf der Unterländer Straße: Die Guggenmusiker der Burgfäger aus Esslingen spielten auf, Food-Trucks hatten auf der Einkaufsmeile Station gemacht und boten schottische, schwäbische oder Kärntner Spezialitäten an. Und auf Höhe der Stadtbahnhaltestelle Kirchtalstraße war eine Teststrecke für Fahrräder mit Hilfsmotoren, sogenannte E-Bikes oder Pedelecs, aufgebaut. Auf der Verkehrsinsel im Kreisverkehr von Unterländer, Kirchtal- und Elsässer Straße hatte das Deutsche Rote Kreuz seinen Oldtimer abgestellt, wenn der gerade nicht auf einer Rundfahrt durch Zuffenhausen unterwegs war. Und auch wenn Halloween laut Kalender erst kommende Woche ansteht, kam der Anlass des Aktionstags nicht zu kurz: So konnten Kinder Kürbisse schnitzen, Feuer spucken und sich als Pirat oder gruseliger Geist schminken lassen.

Die Resonanz war nicht so groß wie in den Vorjahren

Auch auf dem Festplatz spielte Feuer eine wichtige Rolle: Dort startete am Nachmittag ein Heißluftballon. An Bord des für vier Personen zugelassenen Ballons war neben dem Piloten Benedikt Munz auch die Familie Heuer aus Besigheim, für die es ihre erste Ballonfahrt war. Wo ihre Reise enden sollte, stand beim Start noch nicht fest. „Irgendwo dahinten“, sagte Malte Breuning von der Ballonsportgruppe Stuttgart und deutete in Richtung Remstal, ehe er die Verfolgung des Ballons aufnahm.

EZZ-Vorstand Andrea Finkel zeigte sich am Samstagabend zufrieden mit dem Verlauf des Herbstfests, auch wenn weniger los gewesen sei als an den Sonntagen in den vergangenen Jahren: „Wir sind froh, dass wir es gemacht haben und Präsenz gezeigt haben.“ Und vielleicht, so hofft sie, werde Halloween in Zuffenhausen das nächste Mal auch wieder an einem Sonntag gefeiert. „Man merkt schon, dass die Menschen am Samstag andere Prioritäten haben.“

Sonderthemen