Herrenberg Jerg Ratgeb eröffnet die Sommerfarben

Ein farbenfrohes Spektakel bietet die Herrenberger Bühne an diesem Freitag auf dem Marktplatz. Es ist der Auftakt zum zweiwöchigen Kulturfestival.

Um den berühmten Herrenberger Altar geht es im Theaterstück. Foto: Herrenberger Bühne
Um den berühmten Herrenberger Altar geht es im Theaterstück. Foto: Herrenberger Bühne

Herrenberg - Mit einem selbstentwickelten Theaterstück über den Maler Jerg Ratgeb, der den berühmten Herrenberger Altar von 1518 bis 1521 geschaffen hat, beginnen an diesem Freitag die Herrenberger Sommerfarben. Die Premiere der Herrenberger Bühne findet bei hoffentlich gutem Wetter auf dem Marktplatz statt. Weitere Vorstellungen am 15., 16., 17. und 18. Juli werden dann in der Stadthalle gegeben. Open-Air geht es bereits am Samstag, 6. Juli, mit dem Kunsthandwerkermarkt in der Altstadt weiter. Am Nachmittag gibt es ein Glocken- und Carillonkonzert bei der Stiftskirche. Von 19.30 Uhr an heißt es dann auf dem Marktplatz „Popakademie meets Herrenberg“. Am Sonntag geht es bereits um 11 Uhr mit einem Open-Air-Konzert der Herrenberger Bigband weiter. Abends singt der Freiburger Jazzchor. Während des zweiwöchigen Kulturfestivals gibt es neben Konzerten, Kabarett und Theater auch besondere Veranstaltungen für Kinder. „Meister Eder und sein Pumuckl“ steht am Nachmittag des 11. Juli auf dem Programm. Die Kinderkantorei gibt am 14. Juli ein Konzert. Alle Veranstaltungen finden bei schönem Wetter auf dem Marktplatz statt, bei Regen wird in die Stadthalle ausgewichen. Unter der Wetter-Hotline 0 70 32/92 41 60 kann man sich bei unklarer Wettersituation erkundigen. Tickets gibt es beim i-Punkt am Marktplatz oder online (www.sommerfarben.de). Die Konzerte der Bigband am 6. Juli, der Popakademie am 7. Juli sowie der Tag der Straßenmusik am 12. Juli und der Musikschultag am 13. Juli sind kostenlos. Die Sommerfarben enden am dritten Juliwochenende mit dem großen Stadtfest. Foto: Herrenberger Bühne