Herrenberg Schüler funken mit Alexander Gerst auf der ISS

Von rmu 

Am Mittwoch nehmen Herrenberger Schüler mit dem deutschen Astronauten Alexander Gerst per Funk Kontakt auf.

Alexander Gerst arbeitet auf der ISS. Foto: ESA/NASA
Alexander Gerst arbeitet auf der ISS. Foto: ESA/NASA

Böblingen - Der große Tag für die Schüler des Schickhardt-Gymnasiums in Herrenberg (Kreis Böblingen) ist da: Um 12.32 Uhr können sie sich am Mittwoch für acht bis zehn Minuten mit dem Astronauten Alexander Gerst auf der Internationalen Raumstation ISS unterhalten. Per Funk können sie ihm dabei alle Fragen stellen, die ihnen unter den Nägeln brennen: wie ist die Aussicht von der ISS, wie fühlt sich ein Flug ins All an und welche Experimente sind an Bord der Raumstation geplant?

Hier gibt es den Livestream vom Gespräch der Schüler mit Alexander Gerst

Am 6. Juni war Gerst gemeinsam mit einem Russen und einer US-Amerikanerin mit einer Sojus-Rakete vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan ins All gestartet. Der Künzelsauer soll dort als erster Deutscher das Kommando über die ISS übernehmen.

Mehr dazu: Liveblog zum Nachlesen: Alexander Gerst ist zur ISS gestartet

Hier entlang: Online-Spiel: Fang die Space-Spaetzle mit Alexander Gerst