Herrenberg Straßengalerie und Kunsthandwerkermarkt am Samstag

Blick in Herrenbergs Straßen. Foto: Archiv/Thomas Bischof
Blick in Herrenbergs Straßen. Foto: Archiv/Thomas Bischof

Im Juli 2020 und 2021 mussten die Herrenberger Straßengalerie und der Kunsthandwerkermarkt ausfallen. Nun finden sie an diesem Samstag wieder statt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Herrenberg - Eigentlich findet die Straßengalerie traditionell Anfang Juli im Rahmen der „Sommerfarben“ statt. Doch dieser Termin wurde dieses Jahr pandemiebedingt frühzeitig abgesagt und stattdessen Samstag, 18. September, als Ausweichtermin auserkoren. Die Herrenberger Traditionsveranstaltung, die dieses Jahr bereits zum 39. Mal stattfindet, wartet nun mit einer gewohnt abwechslungsreichen Zahl an Ausstellern auf: Rund 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bieten beim größten Freiluft-Kunstevent im Umkreis Kreatives und Handgemachtes zum Verkauf an, darunter Gemälde, Skulpturen, Schmuck, Textilien, Fotografien, Papierarbeiten und vieles mehr. Im Untere Graben und in der Spitalgasse sowie neuerdings auch in der Tübinger Straße ist von 10 Uhr bis 18 Uhr allerlei geboten. Für 16 Uhr ist ein besonderer Programmpunkt am Place de Tarare geplant: die Verleihung des Kunstpreises, mit dem Veranstalter und Stadt drei Ausstellerinnen und Aussteller ehren.

Nachdem die Straßengalerie bereits im Juni 2020 entfallen musste, beschlossen die Veranstalter, die Teilnehmer von damals erneut einzuladen – eine Neuauflage der 39. Herrenberger Straßengalerie also, bevor im Jahr 2022 das große Jubiläum gefeiert wird. Die 40. Herrenberger Straßengalerie soll dann in besonderem Rahmen stattfinden.

Parallel bietet am Samstag von 10 bis 18 Uhr der Kunsthandwerkermarkt zum 20. Mal eine Plattform für kreative Köpfe. Interessierte Gäste können bei rund 15 Ausstellenden rund um das Nufringer Tor, über die Stuttgarter Straße bin hin zum Marktplatz kunstvolle Besonderheiten entdecken.

Auf dem gesamten Gelände der Straßengalerie und des Kunsthandwerkermarktes gilt eine generelle Maskenpflicht. Auf Live-Musik und Ausschank wird in diesem Jahr verzichtet. Die stationäre Gastronomie ist wie gewohnt geöffnet.




Unsere Empfehlung für Sie