Herzogin Kates Knallerlook bei der „No Time To Die“-Premiere stellte alles in den Schatten. Dass die Frau von Prinz William auch den großen Auftritt mühelos beherrscht, hat sie schon in der Vergangenheit bewiesen.

Digital Unit : Theresa Schäfer (the)

London - Nicht nur Guido Maria Kretschmer bekam Schnappatmung. Der Moderator und Modedesigner geriet geradezu ins Schwärmen angesichts des spektakulären Abendkleides, in dem Herzogin Kate am Dienstagabend bei der Premiere des James-Bond-Films „No Time To Die“ in London über den roten Teppich schritt: „Ich glaub, das ist ein gutes Statement, der Welt auch mal zu zeigen, ich werd Königin, es wird kommen.“

Königliche Auftritte – bei Herzogin Kate sind sie kein Zufallsprodukt. Generalstabsmäßig wird geplant, wenn die Frau von Prinz William einen glamourösen Termin wie eine Filmpremiere oder ein Charity-Dinner im Kalender stehen hat. Und meist trifft die 39-jährige Mutter von drei Kindern genau ins Schwarze: In großer Abendgarderobe sieht Kate nicht selten selbst aus wie ein Filmstar.

Kates Stylistin Natasha Archer hat ein gutes Händchen dafür, die Herzogin von Cambridge im besten Licht erscheinen zu lassen. Häufig greift die Modeexpertin für solche Anlässe zu Abendroben von Jenny Packham, die zu Kates Lieblingsdesignerinnen gehört. Aber auch in Kleider des Luxuslabels Alexander McQueen schlüpft die Herzogin gerne, wenn es glamourös werden soll.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Was man von Herzogin Kates Outfits lernen kann

So kreieren die künftige Königin und ihre Stylistin zusammen manchen ikonischen Look, der im Gedächtnis bleibt: Ihr Bafta-Autritt 2019 zum Beispiel, als sie in einem weißen One-Shoulder-Kleid von Alexander McQueen wie ein Hollywoodstar der 40er Jahre über den roten Teppich schritt.

Bald muss Herzogin Kate allerdings – zumindest für eine Zeit – auf Archers Expertise verzichten: Die Stylistin ist hochschwanger und geht bald in den Mutterschutz.

In unserer Bildergalerie zeigen wir Herzogin Kates spektakulärste Galaroben.