Zu ihrem 40. Geburtstag veröffentlicht der Palast neue, spektakuläre Porträtbilder von Herzogin Kate. Jetzt verriet der Fotograf Paolo Roversi, wie die Fotosession ablief.

Digital Unit : Theresa Schäfer (the)

London - Es sind spektakuläre Fotos, die der Buckingham Palace zu Herzogin Kates 40. Geburtstag veröffentlicht hat. Ein bisschen erinnern sie an die Gemälde, die Franz Xaver Winterhalter im 19. Jahrhundert von gekrönten Häuptern wie Österreichs Kaiserin Sisi oder Königin Olga von Württemberg machte.

Fotografiert hat die Porträts, die künftig in der National Portrait Gallery in London hängen werden, Paolo Roversi. In der italienischen Zeitung „Corriere della sera“ erzählte der Starfotograf jetzt von der Fotosession mit der Herzogin. Im Kensington Palace habe Kate Roversi zum Vorgespräch bei Tee und Keksen empfangen: „Zuerst war die Herzogin besorgt. Jeden Tag wird sie von Fotografen wie mit Maschinengewehren beschossen, aber sie ist es nicht gewohnt zu posieren. Aber ich beruhigte sie: Wenn es einmal angefangen hätte, sei es ganz einfach. Und so war es“, sagte Roversi der Zeitung.

„Ich wollte es zeitgemäß“

Die Fotos entstanden in einem Gewächshaus in den Kew Gardens, dem königlichen botanischen Garten von London. „Nur natürliches Licht, wenig Make-up und keine Frisur, ich wollte es zeitgemäß“, erklärte der 74-jährige Roversi, der in seiner langen Karriere als Modefotograf alle Großen des Business vor der Kamera hatte: Von Naomi Campbell bis Kate Moss.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Herzogin Kates schönste Looks 2021

„Der Blickfang von Kates Gesicht ist ihr Blick und ihr Lächeln.“ Mit der Herzogin, die an der schottischen St. Andrews-Universität (an der sie William kennenlernte) Kunstgeschichte studierte, sei er sich schnell einig gewesen, in welche Richtung die Bilder gehen sollen.

Kate ist selbst eine talentierte Fotografin

Kate interessiert sich selbst sehr für Fotografie und ist eine talentierte Fotografin. Die Bilder ihrer Kinder George, Charlotte und Louis, die zu Geburtstagen oder Feiertagen veröffentlicht werden, macht sie meist selbst. Seit 2019 ist sie auch Schirmherrin der Royal Photographic Society – ein Ehrenamt, das sie von der Queen übernommen hat.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Herzogin Kate – das größte Kapital der Firma Windsor

250 Aufnahmen hat Roversi von Herzogin Kate gemacht. Gemeinsam mit ihrem Mann William und den drei Kindern suchte die Herzogin die drei Fotos aus, die jetzt veröffentlicht wurden. “Das offizielle Foto ist sowohl mein als auch ihr Favorit“, verriet der Fotograf.

Die drei Kleider, die Kate für die Aufnahmen trug, stammen alle aus dem Hause Alexander McQueen. Chefdesignerin Sarah Burton, die auch Kates Brautkleid entworfen hat, wählte die Outfits aus.

Ein paar Bilder bleiben vorerst privat

„Für das offizielle Porträt trug sie Organza, fast wie eine klassische Ballerina. Am Ende wollte ich sie in Bewegung fotografieren, also ließ ich sie mit diesem wunderbar weiten Rock vor meiner Linse tanzen, eine Art beschleunigter Walzer gemischt mit einer Prise Rock’n’Roll.“ Diese Bilder sollen aber vorerst privat bleiben.

Der Fotograf ist voll des Lobes über sein Modell: „Offen, großzügig, leuchtend – ich denke, sie wird England und der ganzen Welt viel Hoffnung bringen.“

Lesen Sie mehr zum Thema

Herzogin Kate Royals