Herzogin Meghan So ist ihr Babybauch gewachsen

Von the 

Warten auf „Baby Sussex“: Bald kommt das erste Kind von Herzogin Meghan und Prinz Harry zur Welt. Das Wachstum des herzoglichen Bauchs wurde über die Monate bestens dokumentiert.

Von kaum sichtbar zu gewaltig: So hat sich Herzogin Meghans Babybauch über die Monate verändert. Foto: AFP/dpa 18 Bilder
Von kaum sichtbar zu gewaltig: So hat sich Herzogin Meghans Babybauch über die Monate verändert. Foto: AFP/dpa

London - Es gibt vermutlich kaum einen Babybauch, dem so intensiv beim Wachsen zugesehen wurde: Herzogin Meghans Leibesmitte wurde in den vergangenen Monaten unzählige Male fotografiert und gefilmt.

Am Anfang suchten alle Augen (und die Kameraobjektive der Fotografen) nach den ersten Anzeichen eines Bäuchleins. Je weiter die Schwangerschaft der Herzogin von Sussex fortschritt, desto runder und größer wurde natürlich auch die Babykugel.

Lesen Sie auch: Prinzessinnen mit Babybauch

Jetzt können wir praktisch jeden Tag mit „Baby Sussex“ rechnen. Auf der Insel steigt die Vorfreude: Ist das erste Kind von Meghan und ihrem Mann Prinz Harry auf der Welt, soll in der Hauptstadt London das Riesenrad London Eye am Ufer der Themse in den Farben der britischen Nationalflagge beleuchtet werden.

Bringt Meghan ihr Kind zu Hause zur Welt?

Spekuliert wird, die werdende Mutter könnte ihr Kind nicht im Krankenhaus, sondern zu Hause zur Welt bringen. Meghan und Harry haben gerade ihr neues Heim, Frogmore Cottage in Windsor, bezogen. Geburten in der Klinik, meist im repräsentativen Lindo Wing des St. Mary’s Hospital in London, sind bei den Royals eine relativ neue Entwicklung: Die Queen brachte noch alle ihre vier Kinder im Palast zur Welt.

Die weitere große Frage, die alle Fans des Königshauses beschäftigt: Wird es ein Junge oder ein Mädchen? Die meisten Medien tippen auf ein Mädchen. Schließlich soll es bei Meghans „Baby Shower“ in New York Kekse mit rosa Glasur gegeben haben.

Auf all diese Fragen wird es Antworten geben – und das schon bald. Abwarten lautet die Devise.

Lesen Sie auch: Wie wird „Baby Sussex“ heißen?

Wer sich während des Wartens aufs Baby die Zeit vertreiben will, kann sich unsere Bildergalerie anschauen: Meghans Babybauch im Zeitraffer.