Durchfahrt verboten: die Polizei hat in der Nacht auf Sonntag den Heslacher Tunnel in Stuttgart für zwölf Stunden abgeriegelt. Grund für die Sperrung waren Tests der Lüftungsanlage in der Tunnelröhre.

Stuttgart - Durchfahrt verboten: die Polizei hat in der Nacht auf Sonntag den Heslacher Tunnel in Stuttgart für zwölf Stunden abgeriegelt. Grund für die Sperrung waren Tests der Lüftungsanlage in der Tunnelröhre. Die Feuerwehr zündete Benzin in Metallwannen an um zu überprüfen, ob die neu installierte Lüftungsanlage die Rauchgase richtig absaugt. Der Löschzug der Feuerwache 1 in Stuttgart Süd probte zudem den Einsatz für einen Brandfall im Tunnel.

Nach Angaben der Stadt fahren täglich rund 50.000 Fahrzeuge durch den Heslacher Tunnel. In den vergangenen acht Jahren hat die Stadt den 30 Millionen Euro in die Sicherheit investiert: Ein zweiter Fluchtstollen wurde gebaut und der vorhandene verlängert. Zudem wurde die Lüftungsanlage erneuert.

Bis Sonntagmittag um 12 Uhr war der Tunnel für den Verkehr gesperrt.