Hewlett-Packard HP folgt IBMs Strategie

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Smartphone Der Anteil des HP-Betriebssystems WebOS am Smartphone-Markt war zuletzt kaum nennenswert. Zählt man Notebooks und Tablets zusammen, ist Apple der weltgrößte Hersteller mobiler Computer, wie die Marktforscher von Display-Search errechneten.

Computer Mit der Entkernung folgt HP überraschend dem Weg, den IBM einschlug. IBM verkaufte 2005 sein PC-Geschäft an die chinesische Firma Lenovo und setzte auf Großrechner und vor allem das Dienstleistungsgeschäft. "Ich glaube nicht, dass wir ein IBM-Klon sein wollen", hatte Apotheker noch im März für den HP-Weg mit einem Dreiklang aus Software, Hardware und Dienstleistungen geworben. Der Gerätebereich wird nun auf Server, Speicher für Firmen-Netzwerke und Drucker reduziert. dpa

Unsere Empfehlung für Sie