HFT Stuttgart Hochschule für Technik wächst

Von eck 

Um alle Studenten unterbringen zu können, musste die HFT Stuttgart Räume anmieten. Mit der Grundsteinlegung wird der geplante Neubau gefeiert.

Ein Neubau soll der Raumnot entgegenwirken. Foto: Weingand
Ein Neubau soll der Raumnot entgegenwirken. Foto: Weingand

Schellingstraße
Die Hochschule für Technik wächst in mehrfacher Hinsicht. 7200 Interessenten haben sich diesen Sommer um einen Studienplatz beworben. Das ist ebenso ein neuer Rekord wie die inzwischen 3500 Studenten, die aktuell an der Hochschule eingeschrieben sind. Knapp 800 Erstsemester beginnen in der nächsten Woche mit ihrer akademischen Ausbildung. Nach Mitteilung der Hochschule sind damit nahezu alle Studiengänge restlos belegt. Die unerfreuliche Wirkung des Andrangs ist eine zunehmende Raumnot. Die soll mit einem angemieteten Bau an der Lautenschlagerstraße gemindert werden. Ohne ihn „wären unsere Studierenden nicht mehr unterzubringen gewesen“, sagt Rektor Rainer Franke. Zeitgleich zum Semesteranfang am nächsten Montag, 1. Oktober, beginnt die Arbeit an einem Neubau für die Architektur-Fakultät. Von 14 Uhr an wird an der Breitscheidstraße 5 die Grundsteinlegung gefeiert.

Sonderthemen