Highlandgames in Stuttgart-Weilimdorf Die Schotten-Spiele mögen beginnen

Von Georg Friedel 

Im Lindental in Stuttgart-Weilimdorf treffen sich am Wochenende wieder starke Männer und Frauen zu den Highlandgames.

Bei den 5. Internationalen Highlandgames werden rund 100 Athleten in unterschiedlichen Disziplinen antreten. Verschiedene Wurfdisziplinen sind auch dabei. Foto: Veranstalter
Bei den 5. Internationalen Highlandgames werden rund 100 Athleten in unterschiedlichen Disziplinen antreten. Verschiedene Wurfdisziplinen sind auch dabei. Foto: Veranstalter

Weilimdorf - In Schottland haben die Highlandgames eine Jahrhunderte alte Tradition, im Waldheim Lindental, Diepachwiesen 4, haben sie seit einigen Jahren Fuß gefasst und einen Austragungsort für ihre Wettbewerbe gefunden. Am Samstag, 7. September, und Sonntag, 8. September, finden die 5. Internationalen Highlandgames in Weilimdorf im Lindental statt. Mit Dudelsäcken und Trommeln werden voraussichtlich diesmal knapp hundert Athleten durch einen Zuschauer-Pulk ins Stadion auf einer Wiese am Rande von Weilimdorf einziehen.

Knapp 100 Athleten am Start

Anschließend werden sehr stämmige Männer und robuste Frauen Steine stoßen, Eisengewichte rückwärts über immer höher gelegte Latten schleudern oder Eisenkugeln am Holzstiel möglichst weit weg katapultieren. Natürlich bestimmen die Kilts der Wettkämpfer das Bild, denn diese sind Pflicht. Vergangenes Jahr zu den Weltmeisterschaften kamen insgesamt 8000 Besucher. „Diesmal werden wir auch die Nachwuchstalente sehen, denn wir führen die Deutschen Meisterschaften den U 19 durch“, sagt Mitveranstalterin Petra Müller, Abteilungsleiterin der „Highländer“ beim ASV Oßweil. Als Moderatorin wird sie durch das zweitägige Programm führen. Neben dem ASV Oßweil wird die Veranstaltung vom Verein Kulturschock aus Murrhardt organisiert. Insgesamt messen sich knapp 100 Athleten in den verschiedenen Disziplinen. Am Samstag finden die Einzelwettkämpfe des Schottischen Fünfkampfs und am Sonntag die Teamdisziplinen wie Baumstamm-Slalom, Faßrollen, Gewichthochwurf, Farmerswalk oder Tauziehen statt.

Mittelalterfest für Jung und Alt

Außerdem gibt es ein Mittelalterfest für Jung und Alt mit Pipe Bands, Celtic Folk Rock, schottischen Volks- und Steptänzen, Schafhütevorführungen mit Boder Collies, Kinder-Highlandgames, Puppentheater, schottischen Märchen und Sagen, einem Handwerkermarkt und Whisky Tastings. Für echtes Schottland-Feeling ist also gesorgt.

„Die Disziplinen erfordern Kraft und Geschick und dienten früher den Königen Schottlands dazu, ihre Gefolgsleute zu ermitteln. In dieser historischen Tradition stehen auch die heutigen Sportler, wenn sie im Kilt unbehauene Feldsteine stoßen oder Baumstämme zum Überschlag bringen“, sagt Müller. „2005 haben wir die ersten Highlandgames auf unserem Vereinsgelände in Oßweil organisiert, doch dann wurde dieses zu klein und wir sind ins Lindental umgezogen.“ Außerdem erwartet die Besucher als Besonderheit diesmal ein Turnier, bei dem mittelalterliche Kampfkünste gezeigt werden und die Kontrahenten in Rüstungen gegeneinander antreten.

Sonderthemen