In anderen Ländern fließt mehr Geld in Mobilitäts-Start-ups. Aber nicht nur deshalb steigt der Druck auf die deutsche Autoindustrie, meint Matthias Schmidt.

Automobilwirtschaft/Maschinenbau: Matthias Schmidt (mas)

Sind die Tüftler und Denker träge geworden? Fährt die deutsche Autoindustrie technologisch nur noch hinterher? Eine Studie des Start-up-Verbandes könnte so interpretiert werden, zeigt sie doch, dass etwa in den USA viel mehr in innovative Unternehmen des Mobilitätssektors investiert wird als in Deutschland. Und das, obwohl die Bedeutung des Sektors für die wirtschaftliche Gesamtleistung des Landes viel geringer ist. Doch so einfach ist die Rechnung nicht.