Stadtkind Stuttgart

HipHop Open kommen wieder nach Stuttgart Willkommen zuhause, Hip-Hop

Von Katharina Sorg 

Willkomen zuhause, liebe HipHop Open. Das Festival kehrt nächstes Jahr ins Reitstadion zurück. Die ersten Headliner stehen bereits fest.

Die Hip-Hop Open kehren zurück nach Stuttgart.  Quelle: Unbekannt 10 Bilder
Die Hip-Hop Open kehren zurück nach Stuttgart. Quelle: Unbekannt

Stuttgart - Die HipHop Open kommen nach Hause. Nach einem Gastspiel in Mannheim und zwei Jahren Bühnenpause kehrt das Festival im kommenden Jahr nach Stuttgart zurück. Am 14. Juli heißt es im Reitstadion Bad Cannstatt Hände hoch zum Beat. "Wir mussten zurück, wir gehören nach Stuttgart", sagt Stefan Posner vom 0711-Büro, dem Veranstalter der HipHop Open. Die Macher sind glücklich wieder zuhause zu sein.

Erster Headliner steht fest

Der erste Headliner ist bereits verkündet, ein echtes Kind der Stadt. Max Herre wird auf der Bühne des Reitstadions stehen und vermutlich ein neues Album dabei haben. Gerüchten zufolge soll das ein echtes Rap-Album werden. Sein Stuttgart-Song "Erste Liebe" passt schon mal, heißt es da doch "Schön, dass du wieder da bist, wir haben uns lange nicht gesehen". Das haben sich auch zahlreiche Hip-Hop-Fans gedacht, die Reaktionen auf die Rückkehr seien durchweg positiv gewesen, sagt Stefan Posner vom 0711-Büro. Als weitere Gäste sind Wiz Khalifa, der amerikanische Rapper Mac Miller sowie der deutsche Rapper Cro angekündigt. Der Karten-Vorverkauf startet bereits an Weihnachten.

Zeit nach Hause zu kommen

Im Jahr 2000 begann alles mit dem ersten Hip-Hop Open auf dem Parkplatz hinter dem heutigen Theaterhaus am Pragsattel. Seither waren die großen Namen des Hip-Hop in Stuttgart zu Gast: Snoop Dogg, Wu-Tang Clan, Cypress Hill, LL Cool J oder auch Ice Cube. Die HipHop Open mauserten sich zu einem der größten europäischen Festivals ihrer Art. Im Jahr 2009 war dann Schluss. Die HipHop Open wurden nach Mannheim verlegt. Besonders die massiven Drogenkontrollen der Stuttgarter Polizei bei dem ansonsten friedlichen Festival hatten die Veranstalter verärgert. Nach zwei Jahren Pause ist es nun Zeit nach Hause zu kommen. Liebe HipHop Open, willkommen daheim.

 




Unsere Empfehlung für Sie