Historie des DFB-Pokals VfB Stuttgart: Immer wieder große Mühe mit der ersten Pokalrunde

Von Henrik Lerch 

VfB Stuttgart muss bei Amateuren aus Brandenburg ran - ein Blick auf die Auftaktspiele seit 1995.

Gerade frisch in Stuttgart eingetroffen, trat der Däne William Kvist (links) am 29. Juli 2011 in der ersten DFB-Pokal-Runde mit dem VfB beim Drittligisten SV Wehen Wiesbaden an. Trotz der frühen Führung durch Ermin Bicakcic (5. Minute) traten die Schwaben nicht besonders souverän auf. Zlatko Janjic traf vor 11.600 Zuschauern nach rund einer halben Stunde und einem Kvist-Foul per Elfmeter zum Ausgleich, Zdravko Kuzmanovic besorgte in der 50. Minute aber den Treffer zum 2:1-Endstand. Nach weiteren Erfolgen über den FSV Frankfurt (3:0) und den Hamburger SV (2:1) kam im Viertelfinale das Aus gegen die Bayern (0:2). Kein einfacher ... Foto: dapd 18 Bilder
Gerade frisch in Stuttgart eingetroffen, trat der Däne William Kvist (links) am 29. Juli 2011 in der ersten DFB-Pokal-Runde mit dem VfB beim Drittligisten SV Wehen Wiesbaden an. Trotz der frühen Führung durch Ermin Bicakcic (5. Minute) traten die Schwaben nicht besonders souverän auf. Zlatko Janjic traf vor 11.600 Zuschauern nach rund einer halben Stunde und einem Kvist-Foul per Elfmeter zum Ausgleich, Zdravko Kuzmanovic besorgte in der 50. Minute aber den Treffer zum 2:1-Endstand. Nach weiteren Erfolgen über den FSV Frankfurt (3:0) und den Hamburger SV (2:1) kam im Viertelfinale das Aus gegen die Bayern (0:2). Kein einfacher ...
Foto: dapd

Stuttgart - Eigentlich kann man nur verlieren: Die erste Runde im DFB-Pokal ist für die meisten Fußball-Bundesligisten ein lockeres Spielchen bei einem unterklassigen Amateurverein - einige Klubs allerdings straucheln und blamieren sich Jahr für Jahr.

Auch der VfB Stuttgart hat da schon ein paar schwarze Stunden erlebt: Sandhausen ist solch ein Stichwort, bei dem jeder VfB-Fan noch heute Albträume bekommt. In der vergangenen Saison setzte sich der Bundesligist mit Mühe 2:1 beim SV Wehen Wiesbaden durch.

Am Samstagnachmittag geht der VfB in der ersten Pokalrunde der Saison 2012/13 als klarer Favorit in die Partie beim Sechstligisten SV Falkensee-Finkenkrug (Brandenburg-Liga).

Wird der Pokalsieger von 1997, der in wenigen Tagen auch auf europäischer Bühne ran darf (gegen Dynamo Moskau am 22. August), die vermeintlich leichte Aufgabe in Brandenburg denn auch meistern?

Wir werfen einen Blick zurück auf die Stuttgarter Auftaktpartien im DFB-Pokal - klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie, die bis ins Jahr 1995 reicht.

Hier geht's zu unserem VfB-Special