Historische Straßenbahn in Stuttgart wird 60 Rumpelnd und schaukelnd durch die Stadt

Von  

Nostalgiker haben am Wochenende im Straßenbahnmuseum in Bad Cannstatt pure Fahrfreude erlebt. Die alte Strampe des Typs GT4 hat 60. Geburtstag gefeiert. Für die Besucher gab es deshalb ein besonderes Schmankerl.

Beim Korso rund ums Museum in Bad Cannstatt bestaunen Besucher die alten Straßenbahnen. Foto: Lichtgut/Julian Rettig 6 Bilder
Beim Korso rund ums Museum in Bad Cannstatt bestaunen Besucher die alten Straßenbahnen. Foto: Lichtgut/Julian Rettig

Stuttgart - Fast ein halbes Jahrhundert lang hat die alte Strampe das Straßen(verkehrs)bild in Stuttgart geprägt: Von 1959 bis 2007 waren insgesamt 350 Straßenbahnen des Typs GT4 für die SSB im Einsatz. Am Wochenende lud der Verein Stuttgarter Historische Straßenbahnen in sein Domizil ins Straßenbahnmuseum nach Bad Cannstatt ein, um den 60. Geburtstag der Fahrzeuge mit ihren charakteristischen weiß-gelben Lackierungen und schwarzen Streifen zu feiern. Der Höhepunkt für die vielen Besucher war sicherlich eine Ausfahrt mit den historischen Wagen hoch zum Fernsehturm und zurück.

Sieben GT4-Fahrzeuge sind noch auf der Oldtimerlinie in der Innenstadt und hoch zum Fernsehturm sonntags im Einsatz, zwei Modelle harren zum Ausschlachten im ehemaligen Depot an der Mercedesstraße aus. Etwa 15 Schaffner des Vereins dürfen die vielen Schalter und Hebel im Führerstand bedienen und die GT4 fahren. Knapp 40 aktive Helfer halten die Züge technisch in Schuss und damit am Leben.

Am Sonntag, 3. November, gibt es die nächste Ausfahrt

Die Fotoapparate der Besucher waren vor allem am Sonntagvormittag im Dauereinsatz, als ein GT4-Korso ums Museum seine Runden drehte. Bis zum Jahr 2007 fuhr die alte Strampe, die die anspruchsvolle Topografie der Stadt mit ihren vielen Steigungen und Abfahren zuverlässig meisterte, ihre Passagiere durch die Stadt. Dann war auch auf der Linie 15 zwischen Stammheim und Ruhbank Schluss und der Generationenwechsel mit den neuen komfortableren Stadtbahnen des Typs DT 8 abgeschlossen.

Wer den Besuch in der Straßenbahnwelt am Wochenende verpasst hat, muss sich nur bis Sonntag, 3. November, um 10.32 Uhr gedulden. Dann rumpelt, schaukelt und quietscht die alte Strampe vom Museum wieder hoch zum Fernsehturm. Generell sind die GT4 immer an den ersten beiden Sonntagen eines Monats auf der Oldtimerlinie unterwegs, an den beiden letzten haben die Fahrgäste Gelegenheit, sich in noch älteren Wagen elektrisch durch die Stadt kutschieren zu lassen. Weitere Informationen unter https://www.shb-ev.net.

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie