Hitze in Baden-Württemberg Umweltschützer wollen Wasser-Notstandspläne

Von red/lsw 

Die aktuelle Hitzewelle hält aktuell ganz Deutschland in Atem. Nun fordern Umweltschützer Wasser-Notstandspläne für Städte.

Wasser wird in Zeiten von Sommer und Hitze ein besonders wertvolles Gut. Foto: dpa
Wasser wird in Zeiten von Sommer und Hitze ein besonders wertvolles Gut. Foto: dpa

Ludwigsburg - Umweltschützer schlagen Wasser-Notstandspläne in Städten für heiße Sommer vor. Der fortschreitende Klimawandel verlange auch einen Wandel des Städtebaus, sagte der Präsident der Umweltstiftung NatureLife, Claus-Peter Hutter, am Mittwoch in Ludwigsburg bei Stuttgart.

Er fordert etwa mehr Rückhaltung von Regenwasser. „Wir brauchen Anlagen, die nicht nur Überschwemmungen bei Starkregen abmildern, sondern auch als Großzisternen in Notzeiten zur Verfügung stehen.“ NatureLife fördert verschiedene Projekte in der Region Stuttgart, aber auch im Ausland.

Unsere Empfehlung für Sie