Hochschule Esslingen Neuer Rektor gewählt

Von  

Nun steht fest, wer die Esslinger Hochschule zukünftig leiten wird. Die Wahl am Dienstag fiel auf einen Schorndorfer.

Professor Christof Wolfmaier ist Experte für Fahrzeugtechnik. Foto: Hochschule Esslingen
Professor Christof Wolfmaier ist Experte für Fahrzeugtechnik. Foto: Hochschule Esslingen

Esslingen - Christof Wolfmaier wird von September an die Geschicke der Hochschule Esslingen als Rektor leiten. Das gab die Einrichtung nach der Wahl am Dienstagabend bekannt. Es brauchte zwei Wahlgänge vom Senat und Hochschulrat bis der neue Rektor feststand. Im zweiten Wahlgang sei die Entscheidung für Wolfmaier allerdings deutlich ausgefallen, so die Pressesprecherin der Hochschule, Christiane Rathmann.

Wolfmaier, zwei externe Mitbewerber, darunter eine Frau, und ein Lehrender der Esslinger Hochschule, Peter Väterlein, der von 2010 bis 2016 bereits Prorektor der Hochschule war, hatten sich um den Posten beworben. Am Vormittag präsentierten sich die vier Kandidaten dem Senat, Hochschulrat, Studierenden und Mitarbeitern der Hochschule. Dabei habe Wolfmaier überzeugt. Auch seine langjährige Erfahrung in Esslingen hätten dafür gesprochen, dem Professor den Chefposten für die nächsten sechs Jahre zuzusprechen.

Nach Unstimmigkeiten an der Hochschule endet die Amtszeit des bisherigen Rektors Professor Dr. Christian Maercker am 31. August 2019 nach sechs Jahren. Der 54-jährige Biologe hat seine neuerliche Kandidatur zurückgezogen, nachdem ihm die aus Mitgliedern des Hochschulrats und des Senats zusammengesetzte Findungskommission signalisiert hat, mit seiner Arbeit nicht zufrieden zu sein.

Zur Person

Wolfmaier gehört der Hochschule Esslingen seit 1994 an und leitet seit 2004 als Dekan die Fakultät Fahrzeugtechnik. Zu den Fachgebieten des 57-Jährigen zählen die Karosserieentwicklung, die Konzeption von Karosseriesystemen sowie das methodische Entwickeln von Fahrzeugbauteilen. Zudem steht er für die Internationalisierung der Hochschule und leitet mehrere Austauschprogramme mit internationalen Universitäten.

Vor seiner Zeit an der Hochschule Esslingen war der gebürtige Schorndorfer einige Jahre als Konstrukteur und Leiter der Entwicklung in einem Stuttgarter Unternehmen tätig. Christof Wolfmaier hat Karosserie- und Flugzeugbau in Hamburg studiert und zuvor eine Ausbildung zum Karosseriebauer absolviert.