Hochzeitsmesse in Stuttgart Das sind die Hochzeitstrends für 2019

Von Julia Schenkenhofer 

Heiratswillige ließen sich am Wochenende in Stuttgart bei der Hochzeitsmesse „wir heiraten“ von den neusten Trends auf dem Heiratsmarkt inspirieren. Zu sehen gab es einige außergewöhnliche Trends.

Bei der Hochzeitsmesse in Stuttgart dreht sich alles um den schönsten Tag im Leben. Foto: Oliver Willikonsky - Lichtgut 10 Bilder
Bei der Hochzeitsmesse in Stuttgart dreht sich alles um den schönsten Tag im Leben. Foto: Oliver Willikonsky - Lichtgut

Stuttgart - Paare und junge Familien schlenderten diesen Samstag und Sonntag gut gelaunt durch die Messehalle am Flughafen um sich bei der zum zehnten Mal stattfindenden Publikumsmesse „wir heiraten!“ auf ihren großen Tag vorzubereiten. „Wir schauen uns heute vor allem die Fotografen an. Gute Bilder sind uns wichtig, schließlich hat man die ein Leben lang,“ erzählt Hannah aus Böblingen, die sich am Samstagvormittag durch die Messehalle kämpft. „Auf so einer Messe kann man mehrere Fotografen anschauen und vergleichen. Das erspart viel Stress, weil man dann nicht jeden abklappern muss – und Stress hat man bei einer Hochzeit ja genug,“ ergänzt ihr Verlobter Moritz lachend.

Außerdem auf der heutigen To-Do-Liste des jungen Paares: Sich bei einer der Modenschauen inspirieren lassen und Anprobe-Termine für Kleid und Anzug vereinbaren. Vintage, klassisch oder doch lieber ganz extravagant? Die Auswahl in der Messehalle ist riesig. Unter den rund 160 Ausstellern, aus mehr als 30 Branchen, befinden sich schließlich über ein Dutzend Ausstatter für Braut und Bräutigam.

Ausgefallene Anzüge liegen bei Männern im Trend

Dass der Brautkleid-Kauf eine der größten Herausforderungen bei einer Hochzeit ist, weiß auch Doris Nothnagel, Geschäftsführerin des Brautmodengeschäfts ‚All about Dreams‘: „Man kann schwer vorhersehen, was eine Braut am Ende kaufen wird. Beim Brautkleid-Kauf passiert etwas Magisches. Manchmal sucht das Brautkleid sich auch die Braut“. Damit jede Braut für ihren großen Tag etwas Passendes findet, hängen in ihrem Geschäft in Stuttgart-Ost auch Vintage-Stücke neben den neusten Trends: „Das Thema Spitze und Vintage bleibt auch 2019. Es hat sich mittlerweile vom Trend zum Klassiker entwickelt. Aber es wird mehr boho werden, mit Häkelspitze zum Beispiel. Und auch der Clean-Chic im Meghan Markle-Stil ist definitiv ein Thema.“

Längst sind es aber nicht mehr nur die Frauen, die zum Fest der Feste besonderen Wert auf ihr Aussehen legen. „Mittlerweile geht der Trend bei den Herren zu immer ausgefalleneren Anzügen. Wir haben auch schon Männer mit Stock und Zylinder ausgestattet“, sagt Phylissa Stiasny vom Anzug Tempel in Abstatt. Für die Saison 2019 seien besonders Anzüge in tannengrün und rot im Kommen.

Weniger von Trends abhängig: die Hochzeitsringe. „Roségold wird zwar immer mehr getragen, aber generell sind Ringe zeitloser. Man trägt sie ja sein Leben lang,“ berichtet Marina Lokhova vom Juwelier Kraemer, der mit zwei Filialen in Stuttgart vertreten ist und heute auf der Messe Ringe verkauft. Und ihre Kollegin Sabine Kotthaus ergänzt: „Viele wollen am Anfang etwas verschnörkeltes haben, aber wenn ihnen dann bei der Beratung bewusst wird, dass der Ring ihnen auch noch in 10 Jahren gefallen muss, entscheiden sich viele doch für etwas Klassisches.“

Bei einer Hochzeit geht es auch ums Geld

Beim Thema „Hochzeit“ geht es aber nicht nur um das richtige Kleid, die perfekte Tischdeko und das schönste Foto. Das erklären Annika Rabaa von der Kanzlei RVR Rechtsanwälte und Annika Peters von der Frauen-Finanz-Beratung: „Die Ehe ist ein Vertrag, deshalb sind wir heute dafür da, auf den Aspekt Rechte und Sicherheit aufmerksam zu machen.“ Was wenig romantisch klingt, ist für die beiden ein essenzieller Aspekt in einer Ehe: „Klar ist Geld und Liebe ein Tabuthema, aber man muss eben in einer Beziehung auch über so etwas sprechen.“ Dabei gehe es aber nicht nur um Eheverträge, die im Scheidungsfall greifen: „Bei Krankheit oder Arbeitslosigkeit ist finanzielle Absicherung für beide Ehepartner wichtig. Und gerade wenn dann auch noch Kinder im Spiel sind, sollte man vor einer Ehe auf jeden Fall über diesen Aspekt sprechen.“

Sonderthemen