Höhenpark Killesberg Das Zügle startet digital

Richtig los soll der Bahnbetrieb auf dem Killesberg am 11. Mai gehen Foto: StZN/SSB
Richtig los soll der Bahnbetrieb auf dem Killesberg am 11. Mai gehen Foto: StZN/SSB

Die Corona-Bestimmungen machen erfinderisch. Im Höhenpark Killesberg startet die Minibahn am Karfreitag virtuell in die neue Saison.

Titelteam Stuttgarter Zeitung: Peter Stolterfoht (sto)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Es ist ein Termin mit viel Tradition: Das Killesbergzügle, die Liliputbahn im Stuttgarter Höhenpark, startet immer am Karfreitag in ihre Saison. Doch weil durch Corona alles anders ist, gibt es dieses Jahr eine Neuheit: Der Auftakt findet digital unter www.killesbergbahn.de statt.

Dafür hat sich die Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) als Betreiber der Parkeisenbahn etwas einfallen lassen: Auf ihrer Internetseite stellt sie den Killesbergpark als virtuelle Spielwiese vor. Wie auf einer Lern-Landkarte können sich die Kinder über das symbolisch dargestellte Gelände klicken. Kurzfilme und 360-Grad-Panoramen stellen die Attraktionen in Stuttgarts aussichtsreichster Parkanlage vor. Natürlich kann man mit dem Dampfzügle virtuell oder sich vom Lokführer die Bahn-Werkstatt zeigen lassen.

Ab Karfreitag bis Ende der Osterferien findet sich dort auch ein Ostereiersuchspiel, bei dem es darum geht, was auf dem Killesberg kreucht und fleucht – oder nicht. Das Audiobook von Killi dem Wiesel ist auch beim digitalen Saisonstart zu finden.

Den richtigen Beginn der Bahnsaison im Höhenpark plant die SSB für den 10. Mai.




Unsere Empfehlung für Sie