Holiday on Ice in Stuttgart Poppig und mit viel Gefühl

Von  

Sarah Lombardi und Joti Polizoakis sind am Samstag die Gaststars bei Holiday on Ice in der Porsche-Arena. Sie haben für die Show „Supernova“ zwei Extra-Tänze im Gepäck.

Nachwuchstalent Sasha Tandogan und Profi Joti Polizoakis (vorn Mitte) als Gäste bei Holiday on Ice Foto: Lichtgut/Rettig
Nachwuchstalent Sasha Tandogan und Profi Joti Polizoakis (vorn Mitte) als Gäste bei Holiday on Ice Foto: Lichtgut/Rettig

Stuttgart - Erst ein Schneesturm, dann eine galaktische Explosion: „Supernova“ heißt die neue Show der Schlittschuh-Revue Holiday on Ice, die am Donnerstagabend ihre Stuttgart-Premiere in der Porsche-Arena hatte. Bis 26. Januar wird das Programm noch acht Mal zu sehen sein. Neu ist die Matinee am Sonntag um 11 Uhr. „Wir haben das beste Vorverkaufsergebnis der letzten zehn Jahre“, so der Chef des örtlichen Veranstalters in.Stuttgart, Andreas Kroll. Höhepunkt für die Fans von Sarah Lombardi ist die 20-Uhr-Vorstellung am Samstag. Die Popsängerin wird gemeinsam mit Joti Polizoakis – sie waren Anfang 2019 das Siegerpaar in der TV-Show „Dancing on Ice“ – in zwei Zusatz-Stücken übers Eis tanzen. „Das eine wird poppig, da lassen wir fast die Sau raus“, versprach Polizoakis am Donnerstag. Die andere Kür zu „Wie schön du bist“ von Sarah Connor habe man völlig überarbeitet: „Da sind wir sehr gefühlvoll“. Der Eiskunstlauf-Profi wollte sich die Premiere als Gast anschauen, er besucht zurzeit seine Eltern, die in Zazenhausen leben. Er freue sich riesig auf Samstag, sagte Polizoakis: „Endlich kann ich mal in Stuttgart auf dem Eis stehen.“ Dieser Traum ging auch für die zehnjährige Sasha Tandogan in Erfüllung. Sie durfte auf Einladung der Holiday on Ice Academy am Ende der Pause ihre Choreografie zeigen.

Sonderthemen