Hollywood Ewan McGregor spielt Hauptrolle in „Shining“-Fortsetzung

Von red/dpa 

Die Fußstapfen, die Jack Nicholson in Stanley Kubricks Meisterwerk aus dem Jahr 1980 hinterlassen hat, sind groß. Fast vierzig Jahre später soll die Fortsetzung kommen – ebenfalls nach einer Romanvorlage von Stephen King.

Kann Ewan McGregor auch böse? Zumeist spielte der Hollywood-Star ja Heldenrollen. Foto: Invision
Kann Ewan McGregor auch böse? Zumeist spielte der Hollywood-Star ja Heldenrollen. Foto: Invision

Los Angeles - Der britische Schauspieler Ewan McGregor (47) übernimmt Medienberichten zufolge die Hauptrolle in der Fortsetzung des Gruselschockers „Shining“. Das berichteten am Mittwoch (Ortszeit) die US-Brachenportale „Variety“ und „Hollywood Reporter“. Der Film „Doctor Sleep“ basiert erneut auf einem Buch von Horror-Autor Stephen King. Regie führt den Berichten zufolge Mike Flanagan, der bereits das King-Buch „Das Spiel“ für Netflix verfilmte.

Im Kult-Schocker „Shining“ (1980) von Stanley Kubrick geht es um eine Familie, die den Winter über in einem leerstehenden Hotel lebt. Familienvater Jack Torrance, gespielt von Jack Nicholson, verfällt im Laufe der Handlung dem Wahnsinn. Legendär ist die Szene, in der er mit einer Axt eine Badezimmertür zertrümmert.

Eine „Shining“-Vorgeschichte soll auch noch verfilmt werden

Die Fortsetzung erzählt die Geschichte des damals kleinen Sohns Danny (McGregor) weiter, der übernatürliche Kräfte besitzt. Das Filmstudio Warner hatte sich bereits früh die Rechte an dem King-Roman gesichert und arbeitet ebenfalls an der „Shining“-Vorgeschichte „Overlook Hotel“.