Hologramm-Konzert mit Whitney Houston Sieben Jahre nach ihrem Tod startet neue Tour

Von Sabrina Höbel 

„Ein Abend mit Whitney“, heißt die neue Tour der vor 12 Jahren verstorbenen Sängerin Whitney Houston. Bereits im kommenden Jahr soll sie wieder auf der Bühne stehen. Möglich macht das moderne Hologramm-Technik.

Mittels Hologramm-Technik soll Whitney Houston zurück auf die Bühne kommen. Foto: dpa
Mittels Hologramm-Technik soll Whitney Houston zurück auf die Bühne kommen. Foto: dpa

Stuttgart - Schon über sieben Jahre liegt der Tod von Sängerin Whitney Houston zurück. Für die Fans, die es zu Houstons Lebzeiten nicht geschafft haben, ein Konzert zu besuchen, gibt es nun gute Nachrichten. Im kommenden Jahr holt eine neue Tour die Popmusikerin zurück auf die Bühne. Das Singen und Performen wird dabei ein Hologramm der Sängerin übernehmen.

2020 soll die Konzertreihe namens „Ein Abend mit Whitney“ in Großbritannien starten, wie das Magazin Music Week berichtete. Erstellt wird die Show von der Produktionsfirma Base Entertainment, die bereits Hologrammtouren von Rock-’n’-Roll Musikern Buddy Holly und Roy Orbison auf die Beine stellte. So ähnlich wie im nachfolgenden Video könnte also bald auch Whitney Houston auf der Bühnen zu sehen sein.

Wie die Produktionsfirma mitteilte, werde die Show von einer Live-Band und Sängerinnen und Sängern begleitet. Ob die Hologramm-Show neben Großbritannien auch noch in anderen Ländern zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt.