Vor der Küste Kubas liegt eine vergessene Insel, die einst Partei- und Staatschef Erich Honecker geschenkt bekam.

Titelteam Stuttgarter Zeitung: Armin Käfer (kä)

Wir befinden uns im Jahr 34 nach dem Mauerfall. Die komplette DDR ist von der Landkarte verschwunden. Die komplette DDR? Ein letzter Rest hat sich erhalten – nicht im Osten Deutschlands, sondern in der Karibik. Dort gibt es eine Insel, die der kubanische Revolutionsführer Fidel Castro einst SED-Chef Erich Honecker geschenkt hat. An deren Strand befindet sich noch immer eine Statue des Kommunistenidols Ernst Thälmann, nach dem in den neuen Ländern etliche Straßen benannt sind – und auch diese tropische Exklave deutscher Geschichte.