Hotel Silber in Stuttgart Protest gegen den geplanten Abriss

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Geschichtsort Das Hotel Silber war in der NS-Zeit die Landeszentrale der Gestapo, wo verhört, gefoltert und gemordet wurde. Auf dem Gelände sollen Geschäfte, Restaurants und ein Hotel entstehen.

Unterschriften Namhafte Persönlichkeiten aus Politik und Kultur fordern die Erhaltung des Hotels Silber als geschichtliches Mahnmal. In einem am Donnerstag verbreiteten offenen Brief forderten die fünfzig Unterzeichner die baden-württembergischen Grünen auf, sich noch vor der Landtagswahl am 27. März für die Erhaltung des Gebäudes einzusetzen. Zu den Unterzeichnern gehören der ehemalige Bundesminister Egon Bahr (SPD), die ehemalige Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin (SPD), die Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek sowie der Präsident der Berliner Akademie der Künste, Klaus Staeck.




Unsere Empfehlung für Sie