Humboldt Forum Kuppel kommt aufs Berliner Schloss

Von red/epd 

An diesem Freitag soll der Bau des Humboldt Forums in Berlin mit der Kuppel bekrönt werden – und dem umstrittenen Kreuz.

Das Kreuz für die Kuppel steht auf der Baustelle vor dem Berliner Stadtschloss bereit. Foto: dpa/Britta Pedersen 6 Bilder
Das Kreuz für die Kuppel steht auf der Baustelle vor dem Berliner Stadtschloss bereit. Foto: dpa/Britta Pedersen

Berlin - Mit der Montage der Kuppellaterne soll heute der Wiederaufbau des Berliner Stadtschlosses weitgehend abgeschlossen werden. Abhängig von den Windverhältnissen soll die 17,4 Tonnen schwere und zwölf Meter hohe Laterne samt Kreuz ab dem Nachmittag mit einem Spezialkran auf die Kuppel in rund 60 Meter Höhe gehoben werden. Ursprünglich sollte die Aktion bereits am frühen Morgen beginnen.

Streit um das Kreuz

Das Kuppelkreuz gehört den Angaben zufolge mit zur vollständigen historischen Rekonstruktion der Kuppel, wie sie 2002 vom Bundestag beschlossen wurde. Doch daran entzündete sich eine heftige Debatte. Kritiker sehen in dem christlichen Symbol ein falsches Zeichen für die im Humboldt Forum geplante kritische Auseinandersetzung mit der Kolonialgeschichte. Anstoß erregt auch das um die Kuppel laufende Schriftband, in dem die Unterwerfung aller Menschen unter das Christentum gefordert wird.

Das rund 644 Millionen Euro teure Humboldt Forum im wiederaufgebauten Stadtschloss sollte eigentlich ab September schrittweise öffnen. Wegen der Corona-Pandemie wurde der Termin erneut verschoben.