Husten, Schnupfen, Heiserkeit Mythos 2: Wer friert, erkältet sich.

Von  

Wahrheitsgehalt: teils teils.

Kälte an sich löst keine Erkältung aus. Allerdings schwächt sie das Immunsystem und macht jemanden anfälliger für Infektionen. Kalte Füße oder nasse Haare und dadurch ein ausgekühlter Kopf seien „ungute Kältereize“, sagt Markus Klett.

Er rät dazu, im Winter immer auf ausreichend dicke Kleidung zu achten und dabei auch die Schuhe nicht zu vergessen. „Der Klassiker ist der Faschingsumzug, bei dem man stundenlang auf kaltem Boden steht. Wer dabei an den Füßen friert, ist danach oft erkältet.“

Auch vor Zugluft sollte man sich im Winter in Acht nehmen, denn darüber könnten sich Erreger in einem Raum besonders gut verteilen.

Unsere Empfehlung für Sie