IC in Richtung Stuttgart Bahn-Mitarbeiter belästigt 19-Jährige im Zug

Die Bundespolizei wartete am Stuttgarter Hauptbahnhof und nahm den Sachverhalt auf.  (Symbolfoto) Foto: imago images/Arnulf Hettrich/Arnulf Hettrich via www.imago-images.de
Die Bundespolizei wartete am Stuttgarter Hauptbahnhof und nahm den Sachverhalt auf. (Symbolfoto) Foto: imago images/Arnulf Hettrich/Arnulf Hettrich via www.imago-images.de

Ein Bahn-Mitarbeiter bietet einer Reisenden in einem Zug zunächst Verzehrgutscheine und den Wechsel in die ersten Klasse an. Dann belästigt er die 19-Jährige zunehmend verbal.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Eine 19-Jährige ist am Montagmittag von einem 31-jährigen Mitarbeiter der Deutschen Bahn in einem Zug, der auf dem Weg nach Stuttgart war, belästigt worden. Laut Angaben der Polizei hatte der Bahn-Mitarbeiter die 19-jährige Reisende zunächst in der zweiten Klasse des IC, der aus Richtung Köln nach Stuttgart unterwegs war, kontrolliert.

Er habe ein Gespräch mit der jungen Frau begonnen und bot ihr offenbar mehrere Verzehrgutscheine an, welche sie annahm. Schließlich soll er sie aufgefordert haben sich in die erste Klasse des Zugs zu setzen. Dieser Aufforderung kam die Reisende zunächst nach. Nachdem sie der in Nordrhein-Westfalen wohnhafte Mann jedoch zunehmend verbal belästigt haben und auch ihre Handynummer gefordert haben soll, kehrte die 19-Jährige wohl in die zweite Klasse zurück.

Sie verständigte die Bundespolizei, welche bei der Ankunft des Zuges am Stuttgarter Hauptbahnhof den Sachverhalt aufnahm und nun unter anderem wegen des Verdachts der Nötigung und Nachstellung ermittelt. Der 31-Jährige ist bislang polizeilich noch nicht in Erscheinung getreten. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/870350 bei der Bundespolizei zu melden.




Unsere Empfehlung für Sie