Im Einkaufsmarkt in Ettlingen Betrunkener Einbrecher schläft am Tatort ein

Von red/ epd 

Ein Mann bricht in einen Einkaufsmarkt in Ettlingen ein. Er trinkt zwei Flaschen Alkohol leer, isst Kekse und schläft ein. Die alarmierten Polizisten hatten daher leichtes Spiel ihn festzunehmen.

Die Polizei findet den Mann betrunken und schlafend in einem Einkaufsmarkt an (Symbolbild). Foto: ZB
Die Polizei findet den Mann betrunken und schlafend in einem Einkaufsmarkt an (Symbolbild). Foto: ZB

Ettlingen - Bei diesem Kriminalfall war die Auflösung nicht schwer: Nach einem Einbruchsalarm in einem Einkaufsmarkt in Ettlingen bei Karlsruhe entdeckten die alarmierten Polizisten den Täter schlafend auf dem Boden im Verkaufsraum.

Der 19-Jährige hatte zwei Flaschen leer getrunken und eine Packung Kekse geknabbert, bevor er sich zu einem Nickerchen hinlegte, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Ein Alkoholtest nach der Festnahme bescheinigte dem jungen Einbrecher 1,7 Promille.

Während durch den Diebstahl nur ein Schaden in einstelliger Euro-Höhe entstand, kommt der Sachschaden durch eine eingeschlagene Tür auf rund 5000 Euro. Die Polizei ermittelt nun, ob der Festgenommene lediglich einen warmen Schlafplatz suchte oder ob er während seiner Straftat unbeabsichtigt von seiner Müdigkeit übermannt wurde, hieß es weiter.