Im Oktober Bahn: Keine Bauarbeiten im Rosensteinpark

Von dapd-bwb 

Für den Bau von Stuttgart 21 soll es im Oktober noch keine Bau- und Rodungsarbeiten im Stuttgarter Rosensteinpark geben.

Über die geplanten Bauarbeiten im Rosensteinpark will die Bahn Anfang Oktober informieren. Foto: Leserfotograf hechi 5 Bilder
Über die geplanten Bauarbeiten im Rosensteinpark will die Bahn Anfang Oktober informieren. Foto: Leserfotograf hechi

Stuttgart - Für die Errichtung des neuen Tiefbahnhofs Stuttgart 21 soll es im Oktober noch keine Bau- und Rodungsarbeiten im Stuttgarter Rosensteinpark geben. Das teilte der Sprecher des Bahnprojekts, Wolfgang Dietrich, am Mittwoch in Stuttgart und wies damit anderslautende Spekulationen im Internet zurück. Die Bahn werde Anfang Oktober über alle geplanten Bauarbeiten, darunter auch die im Rosensteinpark, sowie über vorgesehene Baumpflanzungs- und Baumfällarbeiten berichten.

Bahnsprecher: Markierung der Bäume noch nicht erfolgt

Dietrich widersprach zudem Behauptungen, dass die zu fällenden Bäume im Rosensteinpark bereits markiert worden seien. „Die Markierung von rund 270 Bäumen wurde von Unbekannten willkürlich angebracht“, sagte der Sprecher. Außerdem gehe die Zahl weit über das betroffene Maß hinaus. Für den geplanten unterirdischen Durchgangsbahnhof waren bereits im Schlossgarten Bäume gefällt und versetzt worden. Wegen des Protests von Projektgegnern wurden die Arbeiten von einem großen Polizeiaufgebot begleitet.