Im Schönaicher Rathaus Zwei Chefs fürs Ordnungsamt

Bereit für eine neue Arbeitsorganisation: Teilzeit-Ordnungsamtsleiterin Zeynep Habakuk und Bürgermeisterin Anna Walther (von links). Foto: Benjamin Knoblauch
Bereit für eine neue Arbeitsorganisation: Teilzeit-Ordnungsamtsleiterin Zeynep Habakuk und Bürgermeisterin Anna Walther (von links). Foto: Benjamin Knoblauch

Die Schönaicher Verwaltung geht neue Wege: Erstmals wird ein Amt mit Teilzeitjobs geleitet.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Schönaich - Im Schönaicher Rathaus werden sich in Zukunft erstmalig zwei Personen einen Führungsjob teilen. Seit dem 1. Februar hat Verwaltungswirtin Zeynep Habakuk die Leitung des Ordnungsamtes inne. Die Ortspolizeibehörde, die örtliche Straßenverkehrsbehörde, das Asyl- und Obdachlosenrecht sowie die Leitung des Bürgerbüros liegen in ihrem Verantwortungsbereich. Habakuk ist in Teilzeit bei der Gemeinde angestellt. Die zweite Teilzeitführungskraft für das Ordnungsamt soll nun an Bord geholt werden. Die Stellenausschreibung läuft bereits. „Wir freuen uns auf zahlreiche Bewerbungen“, so Habakuk, „ich bin gespannt, wer mein Partner oder meine Partnerin auf dem Tandem wird.“

Gemeinsam stärker – so beschreibt die Gemeinde das neue Führungsmodell im Rathaus in einer Pressemeldung. Wie in den meisten Städten und Gemeinden waren auch in Schönaich solche Führungspositionen bisher ausschließlich mit Vollzeitkräften besetzt. Mit Zeynep Habakuk ist in Schönaich erstmals eine Amtsleiter-Position durch eine Teilzeitkraft besetzt worden.

„Diese Tandem-Führung gibt zwei Personen die Möglichkeit, jeweils in Teilzeit die verantwortungsvollen Aufgaben einer Führungskraft zu übernehmen“, erklärt Bürgermeisterin Anna Walther, „und zugleich ermöglichen wir so eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf, beispielsweise für in Teilzeit arbeitende Eltern.“




Unsere Empfehlung für Sie