In Böblingen Betrunkener Suzukifahrer baut Unfall

Ein offenbar betrunkener Suzukifahrer verursachte in Böblingen einen Unfall. Foto: Symbolbild
Ein offenbar betrunkener Suzukifahrer verursachte in Böblingen einen Unfall. Foto: Symbolbild

Ein 25-Jähriger kracht in Böblingen mit seinem Suzuki am Dienstagnachmittag erst in einen Seat, dann in das Geländer einer Tankstelle. Ein Alkoholtest bestätigt die Vermutung der Polizei.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Böblingen - Am Dienstag gegen 13 Uhr ist ein 25 Jahre alter Pkw-Fahrer in der Tübinger Straße in Böblingen in einen Unfall verwickelt worden. Nachdem der 25-Jährige mit seinem Suzuki sich auf den Linksabbiegerspur in Richtung der Rudolf-Diesel-Straße eingeordnet hatte, prallte er gegen den Seat eines 24-Jährigen, der dort verkehrsbedingt stand. Wie die Polizei berichtet, fuhr der 25 Jahre Mann im Anschluss an den Unfall auf das Gelände einer benachbarten Tankstelle und gab sich, nachdem die alarmierte Polizei eingetroffen war, als Unfallbeteiligter zu erkennen.

Bei der anschließenden Unfallaufnahme durch Beamte des Polizeireviers Böblingen, machte der 25-Jährige bereits einen alkoholisierten Eindruck. Eine Atemalkoholkontrolle ergab, dass der 25-Jährige vermutlich mit beinahe zwei Promille sein Fahrzeug geführt hatte. Daher musste sich der Fahrer einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Auf ihn kommt nun eine Anzeige wegen Verkehrsgefährdung sowie zusätzlich wegen Trunkenheit im Verkehr zu. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro.




Unsere Empfehlung für Sie