In Düsseldorf Heldenhafter Fahrlehrer stoppt unkontrolliertes Auto

Von red/dpa 

Ein Fahrlehrer aus Mönchengladbach ist auf einer Schnellstraße in Düsseldorf unterwegs, als er ein Auto bemerkt, über welches der Fahrer offenbar die Kontrolle verloren hat. Er handelt sofort – und verhindert Schlimmeres.

Ein Fahrlehrer wird für seine Heldentat gefeiert. Foto: dpa/Jan Woitas
Ein Fahrlehrer wird für seine Heldentat gefeiert. Foto: dpa/Jan Woitas

Düsseldorf - Ein Fahrlehrer aus Mönchengladbach hat in Düsseldorf eine wahre Heldentat vollbracht: Auf einer Schnellstraße habe er bemerkt, dass der 29-jährige Fahrer vor ihm die Kontrolle über seinen Wagen verloren hatte, berichtete ein Polizeisprecher am Donnerstag. Der 29-Jährige kämpfte sichtbar mit einem Krampfanfall und drohte bewusstlos zu werden.

Sofort habe der 40-Jährige mit seinem Kleinwagen das Auto des 29-Jährigen überholt, sich vor ihn gesetzt und langsam ausgebremst, bis beide Wagen an der Mittelleitplanke zum Stehen gekommen waren. Die Autos wurden zwar deutlich ramponiert, aber der 29-Jährige konnte in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei lobte das Verhalten des 40-Jährigen als „selbstlos, professionell und couragiert“.