In Mannheim Nachbarin rettet Senior vor Teppich-Betrügern

Von red/dpa/lsw 

Dank einer aufmerksamen Nachbarin hat ein Rentner aus Mannheim einige tausend Euro gespart. Der Mann war Teppich-Betrügern auf den Leim gegangen und wollte dem Duo einen unverschämten Preis zahlen. Dann schritt die Frau ein.

Einer der Betrüger wurde bereits erwischt. Foto: dpa
Einer der Betrüger wurde bereits erwischt. Foto: dpa

Mannheim - Eine aufmerksame Nachbarin hat betrügerischen Teppichhändlern in Mannheim einen Coup vermasselt. Ihr betagter Nachbar hätte ohne ihren Einsatz einen völlig überteuerten Teppich erworben. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, brachten zwei Männer dem Rentner am Dienstag zwei Teppiche zurück, nachdem er sie zum überteuerten Preis von 1500 Euro hatte reinigen lassen.

Das Duo bot dem 84-Jährigen auch einen Teppich im Wert von angeblich 20.000 Euro zu einem Sonderpreis von 5000 Euro an. Der glaubte an ein gutes Geschäft und verließ mit den beiden die Wohnung. Das fiel der Nachbarin auf. Sie vermutete zu Recht, dass etwas nicht in Ordnung war und folgte den Männern bis zu einer nahen Bank. Dort überzeugte sie ihren Nachbarn, kein Geld abzuheben. Anschließend verständigte sie die Polizei.

Fahndung läuft noch

Überdies folgte sie nach weiteren Polizeiangaben einem der beiden Männer, so dass die Beamten noch in Tatortnähe einen Verdächtigen festnehmen konnten. Die Fahndung nach dem Mittäter verlief bislang ohne Erfolg. In seiner Vernehmung räumte der 57-Jährige ein, dass der angepriesene Teppich lediglich etwa 200 Euro wert sei.

Nach Aufnahme der Personalien wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen ihn wird wegen versuchten Betruges ermittelt. Lob für die mutige Frau kam von der Polizei. „Sie hat perfekt reagiert, ihren Nachbarn gewarnt, die Polizei gerufen und zudem ermöglicht, dass ein Tatverdächtiger gefasst wurde - das ist außergewöhnlich“, sagte ein Polizeisprecher.

Unsere Empfehlung für Sie