In Weil am Rhein Frau stößt Unbeteiligte nach Streit mit Mutter ins Gleisbett

Von red/dpa/lsw 

Eine 24-Jährige streitet sich am vergangenen Freitag in Weil am Rhein mit ihrer Mutter. Als diese ihre Tochter stehen lässt, schubst diese wohl aus Wut eine Unbeteiligte ins Gleisbett.

Die Polizei ermittelt gegen die Tatverdächtige. Foto: dpa/Carsten Rehder
Die Polizei ermittelt gegen die Tatverdächtige. Foto: dpa/Carsten Rehder

Weil am Rhein - Vermutlich aus Zorn über einen Streit mit ihrer Mutter soll eine 24-Jährige in Weil am Rhein (Kreis Lörrach) eine Gleichaltrige ins Gleisbett geschubst haben. Ein Zug sei zu dem Zeitpunkt nicht auf der Strecke gefahren, teilte die Polizei am Montag mit. Die geschubste Frau erlitt Prellungen. „Wir vermuten, dass möglicherweise Wut über einen Streit mit ihrer Mutter eine Rolle gespielt hat“, sagte ein Polizeisprecher.

Die Mutter habe ihre Tochter stehen lassen, woraufhin es zu dem wahllosen Angriff am Freitag gekommen sei. Tatverdächtige und Opfer kennen sich laut Polizei nicht. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Körperverletzung.