Innovationspreis Cytena: Zellen als Wirkstoff gegen den Krebs

Von  

Das Gerät der Cytena GmbH aus Freiburg arbeitet so ähnlich wie ein Drucker. In einer Kartusche indes befindet sich keine Druckfarbe, sondern eine wässrige Lösung. Was mit einem Preisgeld von 10 000 Euro gewürdigt wurde, ist ein Gerät, das aus der Vielzahl der Zellen in der wässrigen Lösung einzelne Zellen herauspickt und diese in kleine Töpfchen gibt. In jedes dieser Töpfchen kommt eine Zelle. Diese Zellen sind genetisch verändert, so dass sie einen Wirkstoff – etwa gegen Krebs – produzieren können. Sechs der weltweit zehn größten Pharmakonzerne gehören inzwischen zu den Kunden. Das Unternehmen mit 13 fest angestellten Beschäftigten will den Umsatz in diesem Jahr verdoppeln. Bis jetzt liegt dieser nach den Angaben von Geschäftsführer Andre Gross im einstelligen unteren Millionenbereich.