Intelligente Tastaturen für Smartphones Mit SwiftKey und Swype komfortabler tippen

Von  

Die beiden intelligenten Tastaturen „Swype“ und „SwiftKey“ ermöglichen eine schnelle und komfortable Texteingabe auf Android-Smartphones. Unter anderem kommt dabei eine clevere Wortvorhersage zum Einsatz.

„Swype“ und „SwiftKey“ sind zwei intelligente Tastaturen für Android-Smartphones und -Tablets, mit denen man auch längere Texte schnell und komfortabel tippen kann – dank Wortvorhersage. Foto: Frank Feil 13 Bilder
„Swype“ und „SwiftKey“ sind zwei intelligente Tastaturen für Android-Smartphones und -Tablets, mit denen man auch längere Texte schnell und komfortabel tippen kann – dank Wortvorhersage. Foto: Frank Feil

Stuttgart - Das Schreiben auf einer Computertastatur geht den meisten Anwendern aufgrund der Größe und Haptik der Tasten recht einfach von der Hand. Anders sieht es bei Mobiltelefonen aus, deren Tastatur vergleichsweise klein ist.

Moderne Smartphones bieten hinsichtlich der Eingabemethoden zwar deutlich mehr Alternativen als klassische Handys mit ihren neun Wähltasten, aber dennoch kann man auch hier mit der richtigen App noch deutlich mehr herausholen – zum Beispiel mit den intelligenten Tastatur SwiftKey und Swype.

Mit Wortvorhersagen schneller schreiben

Jeder, der jemals ein altes Nokia-Handy sein Eigen genannt hat, kennt das zur erleichterten Texteingabe patentierte System T9 („Text auf 9 Tasten“). Wer sich etwas damit auseinandergesetzt hat, konnte binnen kürzester Zeit selbst längere SMS-Kurznachrichten problemlos tippen – und das obwohl eine einzige Taste zum Teil für bis zu vier Buchstaben gleichzeitig herhalten musste.

Smartphones kommen dagegen komplett ohne physische Tastatur aus, da das virtuelle Keyboard auf dem berührungsempfindlichen Bildschirm deren Aufgabe übernimmt. Im Regelfall steht dem Benutzer auf diese Weise eine vollwertige QWERTZ-Tastatur zur Verfügung. Sonderzeichen und Zahlen lassen sich mit einem Klick einblenden.

Doch es geht noch einfacher und schneller. Möglich machen das intelligente Tastaturen wie SwiftKey und Swype, die die Fähigkeit besitzen, Worte vorherzusagen, noch bevor man diese überhaupt eintippt. Die Applikationen analysieren die Schreibgewohnheiten des Benutzers – beispielsweise in Kurznachrichten, Gmail, Facebook oder Twitter – und ziehen daraus Rückschlüsse auf das nächste Wort im Satz.

Schreibt jemand öfters über das Thema Internet und verwendet dabei ähnliche Satzkonstruktionen, kann es schon ausreichen „Google“ einzutippen, um danach die Worte „ist“, „eine“ und „Suchmaschine“ vorgeschlagen zu bekommen – so soll auch für normale Anwender eine Schreibgeschwindigkeit von über 100 Wörtern pro Minute möglich werden.

Ein Wisch, ein Wort

Die intelligenten Tastaturen verfügen außerdem über unterschiedliche Layout-Vorlagen, so dass der Benutzer diese an seine individuellen Bedürfnissen anpassen kann – und das unabhängig davon, ob es sich um ein Smartphone oder einen Tablet-PC mit Googles mobilem Betriebssystem Android handelt.

Alternativ zur klassischen Tippbewegung, können in beiden Applikationen Texte auch mit Gesten eingegeben werden. Dazu wischt man ganz einfach von Buchstabe zu Buchstabe, während SwiftKey beziehungsweise Swype das gewünschte Wort erkennen.

Beide Apps unterstützen über 60 Sprachen und sind sowohl in einer kostenlosen als auch kostenpflichtigen Version im Google Play Store erhältlich.