Hype um Kinsey Wolanski Instagram-Profil von halbnackter Final-Flitzerin gelöscht

Von  

Ihr Auftritt als Flitzerin beim Champions-League-Finale machte Instagram-Model Kinsey Wolanski über Nacht berühmt. Doch die Freude währte nur kurz: Ihr Profil wurde gelöscht. Die 22-Jährige hat eine Erklärung parat.

Die 18. Minute des Champions-League-Finales: Eine Flitzerin läuft über das Feld und wird berühmt. Nun wurd das  Instagram-Profil von Kinsey Wolanski gelöscht. Foto: Jan Woitas/dpa 6 Bilder
Die 18. Minute des Champions-League-Finales: Eine Flitzerin läuft über das Feld und wird berühmt. Nun wurd das Instagram-Profil von Kinsey Wolanski gelöscht. Foto: Jan Woitas/dpa

Madrid - Über Nacht zur Berühmtheit – für Influencerin Kinsey Wolanski ist dieser Traum wahr geworden. Ihr Auftritt als Flitzerin beim Champions-League-Finale am Samstagabend katapultierte die Zahl ihrer Follower auf Instagram nach wenigen Stunden über die Zwei-Millionen-Grenze. Wie die Bild-Zeitung am Sonntagabend berichtete, währte die Freude an den neuen Fans aber nur kurz: Das Profil „kinsey_sue“ wurde gelöscht. Wer nach ihrem Instagram-Namen sucht, der findet den Hinweis: „Diese Seite ist leider nicht verfügbar.“

Die 22-jährige Amerikanerin hat nun eine Erklärung auf ihrem Twitter-Account abgegeben: Eigenen Angaben zufolge wurde der Account der 22-Jährigen gehackt:

Ein bitteres Ende für den Hype um Frau, die sich zuvor mit rund 300 000 Followern begnügen musste. Dabei geht es nicht nur um den Ruhm an sich, da mehr Follower auf Instagram auch das Einkommen von Influencern beispielsweise durch Werbung erhöhen. Wer hinter dem Hacker-Angriff steckt ist nicht bekannt.

Lesen sie auch: Vergewaltigungs-Vorwurf gegen Superstar Neymar – Polizei ermittelt

Kinsey Wolanski war am Samstag in der 18. Minute in das Spiel in Madrid zwischen Tottenham Hotspurs und den FC Liverpool geplatzt. Angezogen nur mit einem schwarzen Badeanzug, hatte sie für die Internetseite eines Freundes geworben.