ExklusivInterview mit Porsche-Projektleiter Lob für Nico Hülkenberg

Von  
Kann Hülkenberg sich das als Formel-1-Fahrer leisten, nebenbei noch an Langstreckenrennen teilzunehmen?
Das geht nur deshalb, weil der Formel-1-Kalender und sein Team es auch zulassen. Wir sind froh, dass Force India ihn für uns freistellt.
Wie kam es dazu, Nico Hülkenberg zu verpflichten?
Mit Porsche in Le Mans zu starten, bedeutet Nico sehr viel. Auch wir hatten ein großes Interesse an ihm. Für mich ist er der am meisten unterschätzte Formel-1-Pilot. Er hätte längst schon bei einem der absoluten Top-Teams unterkommen müssen, weil er einfach gut ist.
Wann kann man eigentlich damit rechnen, dass Porsche gemeinsam mit den Schwesterkonzernen Audi und Volkswagen in die Formel 1 einsteigt?
Die Formel 1 ist derzeit überhaupt kein Thema. Wie haben einen klaren Auftrag. Der besagt, dass wir bis 2016 in der LMP1-Klasse an der Langstrecken-WM teilnehmen. Dazu kommt: das technische Reglement der WEC ist freizügiger und damit auch interessanter für individuelle technische Lösungen. Wir sind beispielsweise der einzige Hersteller in dieser Klasse, der zum Beispiel Abgas-Energie verwendet, und auch unsere Batterietechnik befindet sich auf höchstem Niveau. Diese Innovationen wollen wir später in die Serienfahrzeuge bringen.
Ist die Formel 1 zu teuer?
Unser Engagement in der WEC ist ein guter Kompromiss, was die Kosten angeht. Wir haben nicht wie in der Formel 1 21 Rennen sondern nur acht. Jedes Renn-Ereignis mehr kostet sehr viel Geld. Wir haben also eine gute Mischung gefunden aus einem vertretbarem Budget und Technologie auf höchstem Niveau.
Aber richtig bekannt ist ja nur das 24-Stunden-Rennen von Le Mans.
Um Le Mans muss man sich keine Sorgen machen, da kommt dann 2015 neben Audi, Toyota und Porsche auch noch Nissan als vierter Hersteller dazu – das wird ein Spektakel. Wichtig ist, dass die sieben anderen Rennen besser vermarktet werden. Durch die Zeitverschiebung ist es schwierig, mehr Zuschauer vor die Fernsehschirme zu bekommen. Aber am 30. August kommt ja dann noch ein Rennen am Nürburgring als Veranstaltungs-Termin hinzu. Auch das, so glaube ich, wird dann ein Spektakel.