Interview zum Black Jackets-Prozess Frei trotz Verurteilung

Von  

Verteidiger
Thomas Mende ist seit 28 Jahren Strafverteidiger. In dieser Zeit hat der 58 Jahre alte Esslinger Angeklagten in ungezählten Prozessen zur Seite gestanden. Sein 21 Jahre alter Mandant ist im Black-Jacket-Prozess wegen versuchten Totschlags und schwerer Körperverletzung zu einer Jugendstrafe von fünf Jahren und neun Monaten verurteilt worden.

Verbüßung
Da der junge Mann aber drei Jahre und zwei Monate lang in Untersuchungshaft saß, wird er die Reststrafe wohl nicht antreten müssen. Denn gemäß Jugendstrafrecht kommen Verurteilte nach sieben Zwölftel der Haftdauer wieder auf freien Fuß – es zählen der erzieherische Gedanke und der Blick nach vorn auf das weitere Leben des Verurteilten.

Sonderthemen