„Irish Christmas“ in der Liederhalle Angelo Kelly bringt Weihnachtsstimmung nach Stuttgart

Von Thomas Morawitzky 

Angelo Kelly hat zum „Irish Christmas“ in der Liederhalle eingeladen. Der Engel von damals hat heute eine kräftige Stimme – und bringt die Stuttgarter in Weihnachtsstimmung.

Angelo Kelly feierte einst große Erfolge mit der Kelly Family. Foto: Oliver Willikonsky / Lichtgut 10 Bilder
Angelo Kelly feierte einst große Erfolge mit der Kelly Family. Foto: Oliver Willikonsky / Lichtgut

Stuttgart - Er war der jüngste Spross der bekanntesten Musikerfamilie der 1990er Jahre, er sang „Sometimes I wish I were an Angel“ - nun ist er erwachsen, singt mit seiner Frau und seinen fünf Kindern Weihnachtslieder.

Angelo Kelly lädt ein, zum „Irish Christmas“ am Donnerstagabend im Hegelsaal der Liederhalle, und selbst sein Jüngster, William Emanuel, geboren 2015, kommt dazu auf die Bühne, spielt seine kleine Gitarre – aber nur bis zur Pause. Joseph, Emma, Helen und Gabriel heißen seine Geschwister, Kira heißt die Mutter. Angelo und seine Familie singen, tanzen, werden begleitet von sieben geübten Musikern, präsentieren irische und andere Lieder zum frommen Fest, erzählen von den Weihnachtsbräuchen ihrer Heimat.

Ihre Musik nähert sich oft der Popfolkore, die die Kelly Family einst sang, birgt aber auch erdigere Momente – mal darf die Sentimentalität weit schweifen, wenn Kerzen in winterlichen Fenstern flackern, mal reißt Angelo Kelly den ausverkauften Saal mit wilden irischen Liedern auf die Beine. Der Engel von damals hat heute eine kräftige Stimme, und die Stuttgarter, die auf ihren Straßen in der Vorweihnachtszeit nur Regen erleben, freuen sich über den Schnee, der auf Angelo Kellys Leinwand rieselt.