Italien, Dänemark und England Das sind die Kulthits der erfolgreichsten Teams bei der EM 2021

Gianna Nannini und Edoardo Bennato bei der WM 1990. Foto: imago images/Independent Photo Agency 20 Bilder
Gianna Nannini und Edoardo Bennato bei der WM 1990. Foto: imago images/Independent Photo Agency

Bei der EM 2021 eint Italien, Dänemark und England die musikalische Begleitung zum Turnier. Denn: Diese Teams lassen gegenwärtig ihre Fußball-Kulthits aus der Vergangenheit wieder aufleben.

Digital Unit: Christian Pavlic (pavl)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart/London - Italien, Dänemark und England haben es bei der Fußball-EM 2021 weit gebracht. Nicht nur viele begeisternde Spiele, sondern auch große Leidenschaft und bedingungsloses Engagement brachten die drei stolzen Fußball-Länder bis in die finale Turnierphase im Londoner Wembley-Stadion.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Ordnerin hält Leonardo Bonucci zurück

Doch nicht nur der attraktive Spielstil sorgt dafür, dass den drei Mannschaften in diesem Jahr weltweit die Sympathien der Fans zufliegen. Hinzu kommt, dass Italien, Dänemark und England bei diesem Turnier ihre Vergangenheit wieder aufleben lassen – und sowohl Spieler als auch Anhänger echte Kulthits früherer Jahre zum Besten geben. Doch welche Lieder sind das?

Italien: „Un Estate Italiana“

Die Fußball-WM 1990 dürfte auch den meisten deutschen Fans in bester Erinnerung sein – holte doch das Team um Bundestrainer Franz Beckenbauer durch ein 1:0 gegen Argentinien im Finale von Rom den Titel. Bis heute ist der offizielle Song dieses Turniers auch hierzulande gern gehört. Doch auch die Italiener lieben „Un Estate Italiana“ von Gianna Nannini und Edoardo Bennato – und lassen sich hiervon durch die EM 2021 tragen.

Dänemark: „Re-Sepp-Ten“

„Re-Sepp-Ten“ wurde eigentlich für die WM 1986 geschrieben. Seinen richtigen Durchbruch feierte der Song indes bei der EM 1992, als sich Dänemark sensationell zum kontinentalen Meister krönte. Bis heute gehört das launige Lied zum Standardrepertoire aller dänischer Anhänger – und zwar nicht nur bei diesem Turnier, sondern auch beim Handball und anderen beliebten Sportarten.

England: „Three Lions“

Seit 1966 wartet England sehnlichst auf einen Titel im Weltfußball – bis heute gab es für das Mutterland des Fußballs nichts zu feiern. Dieses Mal muss es klappen – hoffen die Fans, die stets unermüdlich „Three Lions“ schmettern. Nach dem wichtigen 2:0 gegen Deutschland im EM-Achtelfinale gesellte sich zu dem obligatorischen Klassiker der Lightning Seeds (sehen Sie hier das offizielle Video) auch noch „Sweet Caroline“ von Musiklegende Neil Diamond (sehen Sie hier das offizielle Video). Im Wembley-Stadion hörte sich das am 29. Juni so an:

Drei Klassiker aus drei Fußball-Nationen. Eins scheint sicher: Sie werden auch bei künftigen Turnieren von Spielern und Fans zum Besten gegeben werden.




Unsere Empfehlung für Sie