Jagdunfall im Kreis Ludwigsburg Von Schuss ins Bein getroffen: Traktorfahrer wird schwer verletzt

Von mbo 

Weil Jäger während Erntearbeiten auf einem Maisfeld in Vaihingen an der Enz Schwarzwild gejagt haben, ist ein 25-Jähriger schwer verletzt worden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Bei einem Jagdunfall auf einem Maisfeld in Vaihingen/Enz wurde ein 25-Jähriger schwer verletzt. Foto: factum/Weise
Bei einem Jagdunfall auf einem Maisfeld in Vaihingen/Enz wurde ein 25-Jähriger schwer verletzt. Foto: factum/Weise

Vaihingen/Enz - Bei einem Jagdunfall in Vaihingen an der Enz (Kreis Ludwigsburg) sind am Freitag zwei Personen verletzt worden. Eine Kugel traf einen 25-jährigen Traktorfahrer ins Bein, seine 18-jährige Beifahrerin wurde leicht verletzt.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft nun mitteilen, hatte der 25-Jährige in der Steinbachhofstraße im Ortsteil Gündelbach mit einem Traktor Mais geerntet und das Feld war zu einem großen Teil bereits abgeerntet. Gegen 14.30 Uhr hatten sich um das Feld herum mehrere Jäger postiert, die während der Erntearbeiten Schwarzwild jagten. Als ein aufgescheuchtes Wildschwein das Maisfeld verließ, schossen ein 59 und und ein 71 Jahre alter Jäger mehrfach auf das flüchtende Tier. Eines der Geschosse durchschlug die Glasscheibe des Traktors, drang in die Fahrerkabine ein und verletzte den 25-Jährigen am Bein. Herumwirbelnde Glassplitter trafen die 18-jährige Erntehelferin, sie wurde leicht verletzt.

Die Waffen wurden beschlagnahmt

Der 25-jährige Traktorfahrer wurde von einen Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen, die Beifahrerin kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Die Polizei stellte die beiden Waffen der Tatverdächtigen sicher. Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg ermittelt nun gegen die beiden Schützen wegen fahrlässiger Körperverletzung. Ob die Sicht der beiden Männer eventuell durch noch nicht abgeerntete Maispflanzen behindert war, konnte eine Polizeisprecherin noch nicht sagen.