Jeep brennt aus Feuerwehr in Jettingen im Einsatz

Die Feuerwehr war in Jettingen wegen einem ausgebrannten Jeep im Einsatz. Foto: Archiv/KRZ
Die Feuerwehr war in Jettingen wegen einem ausgebrannten Jeep im Einsatz. Foto: Archiv/KRZ

Eine Frau hat am Samstagabend ihren Jeep auf einem Parkplatz in Jettingen stehen lassen, weil das Auto einen Platten hatte. Ein Zeuge hat das Fahrzeug dort am Montagmorgen ausgebrannt entdeckt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Jettingen - Am Sonntagmorgen hat ein Zeuge gegen 7.50 Uhr die Polizei alarmiert, da er im Bereich des Grillplatzes Jettingen (Kreis Böblingen) einen ausgebrannten Jeep gefunden hatte.

Die Freiwillige Feuerwehr Jettingen befand sich laut Polizeibericht mit zwei Fahrzeugen und acht Einsatzkräften vor Ort. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass die Besitzerin ihr Auto zurückgelassen hatte, nachdem es nach einem Spaziergang mit ihrem Hund einen Platten gehabt hatte. Der Jeep stand somit ab Samstagabend, etwa 19 Uhr, im Bereich des Grillplatzes. Die genauen Umstände, die zu dem Fahrzeugbrand geführt haben, sind noch nicht klar.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 12 000 Euro. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben sollen sich unter Telefon (0800) 11 00 225 mit der Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg in Verbindung setzen.




Unsere Empfehlung für Sie