Jerusalem-Streit Armee: Rakete aus dem Gazastreifen trifft Israel

Eine aus dem Gazastreifen abgefeuerte Rakete hat am Freitagabend die israelische Stadt Sderot getroffen Foto: shutterstock
Eine aus dem Gazastreifen abgefeuerte Rakete hat am Freitagabend die israelische Stadt Sderot getroffen Foto: shutterstock

Eine aus dem Gazastreifen abgefeuerte Rakete hat am Freitagabend die israelische Stadt Sderot getroffen. Das teilte die israelische Armee mit.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Jerusalem - Eine Rakete aus dem Gazastreifen ist am Freitagabend in der Stadt Sderot im Süden Israels eingeschlagen. Weitere Informationen gebe es nicht, teilte eine israelische Armeesprecherin zunächst mit. Nach einem Bericht der Zeitung „Haaretz“ seien Autos beschädigt worden. Verletzte habe es keine gegeben.

Israel hatte am früheren Abend einen Stützpunkt und ein Waffenlager der radikal-islamischen Hamas im Gazastreifen angegriffen. Bei dem israelischen Angriff wurden nach Angaben aus palästinensischen Sicherheitskreisen zehn Menschen verletzt. Zuvor waren zwei Raketen aus dem Gazastreifen nach Israel abgefeuert worden, eine hatte Israel nach Armeeangaben abgefangen, bei der anderen wurde zunächst kein Treffer gemeldet.

Nach der Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels durch die USA war zuvor bei Unruhen in Jerusalem und den Palästinensergebieten ein Mann getötet worden. Mindestens 760 Menschen wurden verletzt. Rund 261 davon erlitten Schusswunden, die Mehrheit durch Gummimantelgeschosse, wie der palästinensische Rettungsdienst Roter Halbmond am Freitag mitteilte. Bei dem Todesopfer handelt es sich um einen Palästinenser.




Unsere Empfehlung für Sie