Jimi Hendrix Der beste Gitarrist aller Zeiten wäre 75 geworden

Von dpa/red 

Jimi Hendrix gilt als der bekannteste und beste Gitarrist aller Zeiten. Er hat etliche Musiker-Kollegen inspiriert. Anlässlich seines 75. Geburtstages blicken wir auf seine außergewöhnliche Karriere zurück.

Jimi Hendrix ist bei vielen Rockgitarristen-Ranglisten auf Platz eins gesetzt. Foto: dpa 8 Bilder
Jimi Hendrix ist bei vielen Rockgitarristen-Ranglisten auf Platz eins gesetzt. Foto: dpa

Stuttgart - Gerade einmal 28 Jahre alt ist Jimi Hendrix geworden, ehe er am 20. September 1970 wegen Drogenmissbrauchs verstorben ist. Die Zeit reichte ihm, um zur Gitarristenlegende zu werden. Nun wäre der Ausnahmemusiker 75 Jahre alt geworden.

Jimi Hendrix hat die Rockgitarre revolutioniert wie kein Zweiter - und das in nur wenigen Jahren von 1966 bis 1970, die ihm für seine im Wortsinn rauschhaft intensive Weltkarriere blieben. Zweifellos ist Hendrix ein einflussreiches Genie für Pop, Blues und Jazz gleichermaßen, und einer der wichtigsten Musiker des 20. Jahrhunderts.

„Jimi Hendrix hätte gerne in einer Band gespielt“

Er ließ seine Fender Stratocaster zärtlich singen und wild aufjaulen, brüllen und in Rückkopplungen fast explodieren. Die elektrische Gitarre von Jimi Hendrix ahmte den infernalischen Lärm von Armeehubschraubern nach, sie zerschredderte die US-Nationalhymne - für viele Zeitzeugen ein Zeichen des Zorns über den Vietnamkrieg. Er spielte mit den Zähnen und der Zunge. Am Ende vieler Konzerte ging sein Instrument in Flammen auf, mit Hilfe von Feuerzeugbenzin, als ein Akt der kultischen Opferung des Allerliebsten.

Er hätte wohl gern Musik in einer größeren Band gemacht, sagt der Kulturtheoretiker Klaus Theweleit. „Außerdem hatte er eine Zusammenarbeit mit Miles Davis angefangen, der dann diese Fusion-Geschichte von Jazz und Rock durchgebracht hat. Da hätte Hendrix gut reingepasst.“ Er hatte „jede Menge musikalische Pläne im Kopf. Was dabei entstanden wäre, können wir nur vage ahnen. Aber seine Energie hätte er nicht verloren, so ein Typ hört nicht auf, der muss zwangsweise weiter erfinden.“ Gerade bei Hendrix „brannte die Kerze nicht nur an zwei Enden, sondern auch noch in der Mitte“, sagt Theweleit.

Welche große Gitarristen Jimi Hendrix inspiriert hat, sehen Sie in unserer Bildergalerie. Vielleicht können Sie auch unser Quiz lösen.