Jochen Schropp Schauspieler macht Homosexualität öffentlich

Von AFP/red 

Der deutsche Schauspieler und Moderator möchte sich nicht länger verstecken und steht nun öffentlich zu seiner sexuellen Orientierung. Freunde haben lang davon gewusst, vor dem Outing hatte der 39-Jährige trotzdem Angst.

Jochen Schropp bei der Verleihung des „GC Männer des Jahres“-Award. Foto: dpa
Jochen Schropp bei der Verleihung des „GC Männer des Jahres“-Award. Foto: dpa

Hamburg - Der Schauspieler Jochen Schropp hat seine Homosexualität öffentlich gemacht. Er habe Angst vor diesem Schritt gehabt, sagte der 39-Jährige dem Magazin „Stern“ laut Vorabmeldung vom Mittwoch. „Das erste Mal wollte ich mich vor vier Jahren outen, habe dann aber kalte Füße bekommen“, sagt er im Interview.

Schropp wurde durch die Rosamunde-Pilcher-Verfilmungen und Rollen in „Polizeiruf 110“ oder „Der Bergdoktor“ bekannt. Dort hatte er meistens den netten Schwiegersohn oder den attraktiven Herzensbrecher ein Gesicht gegeben. Seine damalige Schauspielagentur riet ihm deshalb davon ab, seine Homosexualität an die Öffentlichkeit zu tragen.

Schluss mit dem Versteckspiel

Nun wolle er sich aber nicht mehr verstecken. „Ich bin mittlerweile mit mir selbst im Reinen und weiß, wer ich bin.“ Wichtiger als sein persönliches Outing sei ihm aber, was sein Schritt auch für andere Menschen bedeuten könne, sagte Schropp. „Wir kommen bei dem Thema nur weiter, wenn Leute den Mund aufmachen - und jetzt bin ich es eben.“