Jugendliche treffen sich in der Stadtmitte Feucht-fröhliche Abifeier am Seeufer

Unter den Augen der Polizei freuten sich die Noch-Schüler über das Ende der Prüfungszeit. Foto: factum/Granville
Unter den Augen der Polizei freuten sich die Noch-Schüler über das Ende der Prüfungszeit. Foto: factum/Granville

Rund 300 Abiturienten haben am Dienstag in Böblingen das Ende ihrer Prüfungszeit gefeiert – mit viel Alkohol. Gegen Abend verlagerte sich das Fest an den Langen See im Stadtteil Flugfeld.

Böblingen: Marc Schieferecke (eck)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Böblingen - Böblingen
Rund 300 Abiturienten haben am Dienstag in Böblingen das Ende ihrer Prüfungszeit gefeiert. Im Verlauf des Nachmittags versammelten sie sich auf der Freitreppe des Unteren Sees zur Party. Die obligatorischen Selfies wurden geschossen, der ein oder andere wollte seiner Stimme per Megafon mehr Tragweite verschaffen oder machte mit Drucklufttröten auf seine Anwesenheit aufmerksam. Schon gegen 16 Uhr forderte der übermäßige Alkoholgenuss erste Opfer, bis zum Abend hatte die Polizei elf Jugendliche aufs Revier gebracht und ihren Eltern übergeben. Die Polizei war mit vier Streifen im Einsatz, auch die mobile Jugendarbeit und das Deutsche Rote Kreuz waren am Unteren See. Gegen 19.30 Uhr verlagerte sich die Party an den Langen See im Flugfeld, wo wieder rund 300 Jugendliche miteinander feierten. „Wir hoffen nicht, dass sich daraus etwas Größeres entwickelt, glauben es auch nicht“, erklärte der Polizeisprecher Peter Widenhorn. (eck) Foto: Granville/factum




Unsere Empfehlung für Sie