Jugendlicher Autodieb im Kreis Esslingen 16-Jähriger sitzt nach weiterer Tat in U-Haft

Von red/bb 

Ein 16-Jähriger hat in Kirchheim versucht, ein Auto zu stehlen. Erst einen Tag zuvor hatte der Teenager in Weilheim eine Spritztour mit einem geklauten Mercedes gemacht und dabei 10.000 Euro Schaden verursacht. Jetzt sitzt er im Gefängnis.

Der 16-Jährige ist am Montagabend von der Polizei festgenommen worden. Er sitzt in Untersuchungshaft. (Symbolfoto) Foto: dpa
Der 16-Jährige ist am Montagabend von der Polizei festgenommen worden. Er sitzt in Untersuchungshaft. (Symbolfoto) Foto: dpa

Kircheim/Teck - Die Nachwirkungen eines Besuchs der Polizei bei einem 16-Jährigen haben nicht lange vorgehalten. Der Teenager hatte in Weilheim/Teck (Kreis Esslingen) am Sonntag mehrere Verkehrsunfälle mit einer gestohlenen Mercedes E-Klasse verursacht. Scheinbar unbeeindruckt hat er sich am Montag wieder an einem fremden Auto zu schaffen gemacht. Nun sitzt er in Untersuchungshaft.

Der junge Mann hatte sich den Schlüssel der E-Klasse am Sonntagnachmittag aus einem Wohnhaus genommen und war mit dem vor dem Haus geparkten Auto durch Weilheim gefahren. Er prallte gegen eine Laterne, streifte einen anderen Wagen und touchierte auch noch eine Gartenmauer. Schaden: circa 10.000 Euro. Die Polizei fand den Jugendlichen bei sich zu Hause.

Nur einen Tag später machte sich der 16-Jährige laut Polizei erneut an einem fremden Auto in Kirchheim/Teck zu schaffen. In der Weiherstraße fiel er am Montagnachmittag gegen 15.15 Uhr einem Zeugen auf, als er aus einem unverschlossen abgestellten VW Polo den Fahrzeugschlüssel stahl. Der Zeuge sprach den Teenager an, der suchte das Weite.

Wieder klingelte die Polizei am späten Montagabend bei dem Jugendlichen und nahm den 16-Jährigen diesmal vorläufig fest. Er sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.




Veranstaltungen