Wie ein Polizeisprecher mitteilte, habe der Dreijährige kein Ziel gehabt, sondern sei einfach losmarschiert. Neben der Fahrt im Polizeiauto hat sich der der Ausflug für den Jungen noch aus einem anderen Grund gelohnt: Zum Frühstück kredenzten ihm die Beamten neben einer Tasse Tee auch Schokolade.